Smartdinger des tages

Home und Home Mini:
Google macht smarte Lautsprecher kaputt

Eine unbekannte Anzahl von Google Home und Google Home Mini sind mutmaßlich durch ein Firmware-Update unbenutzbar geworden

Könnt ja einfach neue kaufen, wenn die alten gebrickt sind! Ihr habts ja. Und geld für abhörwanzen von guhgell, amma-zone, äppel und meikrosoft — das sind die mikrofone, die der von der reklamevermarktung lebende scheißjornalist immer in genauer umkehrung der wirklichkeit als „lautsprecher“ statt als „mikrofone“ bezeichnet — ist immer gut investiert. Kommt, der scheißwerber findets geil, und sein hässlicher bruder, der scheißjornalist, ist auch voll begeistert. Kauft schon! Die konzerne lieben euch doch alle. Kauft den fabrikneuen müll mit fernkaputtmachschnittstelle. Und fühlt euch schön smart und zukunft dabei! Ihr seid solche helden! 😦

Und nun die guten nachrichten

Eben jemand so zu mir: „immer nur dieses miesgelaunte, negative zeuchs, bring doch mal ein paar gute, erfreuliche nachrichten“.

Das ist doch ein wunsch, den ich gern erfülle!

Bildschirmfoto der webseit der frankfurter allgemeinen -- GROẞE VERMÖGEN: Mehr als eine Million zusätzliche Millionäre -- von Christian Siedenbiedel

So, und jetzt freut euch gefälligst! Wenn ihr lange genug passiv bleibt, euch weiterhin ausbeuten, knechten und entrechten lasst und dabei weiterhin gut und störungsfrei funkzjoniert, kommt die milljon vielleicht auch mal bei euch vorbei! 💰

Security des tages

Der vatikan hat ja einen „smarten“ rosenkranz mit „smart“ verkauft, für die ganzen leute, die es nicht mehr hinbekommen, ohne „smart“ zu beten. Offenbar wurde im vatikan zu wenig über das hokuspokus-kränzchen gebetet und zu sparsam mit dem weihwasser umgegangen: Es hatte eine sicherheitslücke und konnte gepwnt werden. :mrgreen:

Kurz verlinkt

Der so genannte „datenschutz“ in BRD und EU schützt zwar keine menschen vor dem missbrauch ihrer daten, aber er würgt trotzdem genau so, wie es p’litisch gewünscht ist. Das ziel ist schließlich ein neues internetz, das nicht mehr von menschen gestaltet und genutzt wird, sondern nur noch von medienunternehmen, handelsketten, banken, werbevermarktern und staatsfernsehsendern. Und natürlich von p’litischen parteien. 😦

Als nächstes kommt in der BRD erstmal die etikkommissjon für rechenverfahren. Das ist keine satire, sondern BRD-bummsp’litik der CDSPDU unter der fysikerin Angela „raute“ Merkel.

Nichts finden die herrschenden und regierenden so unbekwem und lästig wie ein partizipatives massenmedium. Das muss scheibe für scheibe weggemacht werden, schön langsam, damit es keinen protest gibt, aber auch schön gründlich, damit es niemals niemals niemals wiederkommt. Und genau das geschieht, und zwar schon seit anderthalb verdammten jahrzehnten. Gleichzeitig gewöhnt sich eine ganze generazjon daran, dass sie das internetz mit ihren scheißhändis und ihren scheißäpps nur noch zu unterhaltung nutzen und stören sich nicht weiter daran, wenn sie dabei bis unter die vorhaut, in die arschritze hinein und in der möse mit äpps und gädschets totalüberwacht werden. Ist ja so geil. Ist ja so smart. Man wird zwar dumm und passiv dabei, aber es ist ja so zukunft, smart und geil. Gegen den faschismus, in den die ganze menschheit mit offenen augen und abgeschalteten gehirnen reinläuft, erscheinen die dystopien von George Orwell geradezu hoffnungsvoll…

Und nun die verkehrsmeldungen

Auch in hannover kam es verbreitet zu verkehrsbehinderungen durch landwirtschaftliche nutzfahrzeuge im stadtgebiet [archivversjon gegen die depublikazjon]. Gefällt mir. 👍 Aber ich bin auch ziemlich froh, dass ich es nicht eilig hatte und nicht mit dem auto irgendwo hinmusste, sondern auf einem viel flexibleren fahrrad saß, denn mit dem auto ging es heute nur sehr zäh. Und diese dieselmotoren waren auch nicht besonders sauber. 😉

Übrigens finde ich, dass die trecker genau das richtige tempo für die straßen der stadt haben. Wenn alle dieses tempo hätten, wäre der verkehr viel sicherer. Aber von der energieverbrauchsbilanz gibt es leider so einiges, was dagegen spräche. 😉

Religjon des tages

Sylvia D. soll den damals vierjährigen Jan H., der in ihrer Obhut gestanden haben soll, am 17. August 1988 in einen Leinensack eingeschnürt, im Badezimmer abgelegt und ihn trotz panischer Schreie seinem Schicksal überlassen haben […] Die Ermittler gehen jedoch davon aus, dass H. nach „einem erbitterten Todeskampf“ an seinem eigenen Erbrochenen erstickt ist […] Aussteiger berichten zudem, dass Kinder in der Gruppe aus 20 bis 40 Menschen regelmäßig misshandelt worden seien […] sie seien geschlagen und eingesperrt worden, zudem habe man ihnen die Haare büschelweise rausgerissen und Zähne ausgeschlagen

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz]

Hui, dreißig verdammte scheißjahre braucht das in der scheiß-BRD mit ihren rechtsfreien räumen für die scheißreligjon, bis ein verfahren wegen eines religjösen mordes an einem kind eröffnet wird. Das muss dieser besondere schutz von kindern sein, der ja auch sonst auf breitester front durchgesetzt wird, bis hin zur zensur, die auch erwaxene betrifft. 🤮

Wer seine kinder lieb hat, hält sie von jeder religjon fern! Wo das aas ist, da sammeln sich die geier, und wo der rechtsfreie raum, sammeln sich die räuber, mörder und gewaltfreunde. Das gilt keineswegs nur für die großen kristlichen kirchen in ihrem kalten, seelenmörderischen gottesbeamtentum.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat rausgekriegt, warum man doppelt verblindete studien macht:

Subtiler Einfluss: Nicht nur die Erwartungen des Patienten, auch die des Arztes spielen für den Erfolg von Behandlungen eine wichtige Rolle. Wie Experimente offenbaren, wirkt ein Scheinmedikament deutlich besser, wenn der Behandelnde es selbst für eine effektive Arznei hält. Erklären lässt sich dieser Effekt womöglich durch subtile Veränderungen im Gesicht des Arztes. Diese sozialen Zeichen scheinen die Patienten unbewusst zu beeinflussen, berichten die Forscher im Fachmagazin „Nature Human Behaviour“.

Schwärmerisch-religjöse menschen wussten aber schon immer, dass so ein gebet für einen kranken viel besser wirkt, wenn der betende ganz fest daran glaubt. 😉

In hannover wird gemessert

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte sich die erste Tat gegen 15:45 Uhr in einer Bankfiliale an der Vahrenwalder Straße im hannoverschen Stadtteil Vahrenwald ereignet. Dabei bedrohte das Duo die 24-Jährige mit einem Messer und forderte die Herausgabe des zuvor von ihr abgehobenen Geldes. Mit der Beute flüchteten die Männer aus der Bank in unbekannte Richtung […] Am selben Abend stiegen die beiden Räuber gegen 23:00 Uhr am City Center Langenhagen (Marktplatz) in das Taxi des 55-Jährigen und ließen sich nach Hannover fahren. An der Straße Alter Flughafen (Vahrenheide) angekommen, bezahlten sie nicht, sondern bedrohten den Fahrer mit einem Messer. Im weiteren Verlauf raubten sie die Geldbörse des 55-Jährigen sowie den VW Touran. Mit dem Taxi flüchtete das Duo auf der Vahrenwalder Straße

Ich nominiere Donald Trump für den friedensnobelpreis

US-Präsident Donald Trump hat erklärt, US-Kriege im Nahen Osten zu führen, war die „schlechteste Entscheidung, die jemals in der Geschichte unseres Landes getroffen wurde“. Statt breiter Zustimmung erhielt er dafür scharfen Gegenwind von Seiten einer weltweiten Kriegsfraktion. Er hat dieses Mal nämlich vollkommen recht gehabt

„Smartes“ auto des tages

Ich habe weiterhin vollen Zugriff auf Kilometerstand, Verbrauchswerte, Servicemeldungen, die aktuelle Fahrzeugposition und natürlich habe ich auch weiterhin die Möglichkeit, das Fahrzeug über die App zu Ver- und Entriegeln. Da gibt es wohl noch keinen Prozess für, dass das mal jemand löscht wenn das Auto den Besitzer wechselt.

Kennt ihr den schon?

Der medienpläjher wurde von guhgell aus dem ändräut-pläjhstohr rausgelöscht, weil er auch urheberrechtsgeschützte dinge abspielen kann. Auch weiterhin viel spaß mit den eigentümlichen „geistigen eigentümern“, die mit lügen vor gericht und abstrusen rechtsverdrehungen jede nur denkbare zensur durchsetzen (mit der gleichen „argumentazjon“ kann man auch den VLC verbieten) und natürlich auch mit scheißguhgell, die so eine scheiße allzu gern und widerstandslos mitmachen und bis auf euer scheißhändi durchsetzen!