Programmierarbeit

Wenn man mal wieder den striehm-sörver von Toxic Apple Radio mit ein paar sinnvollen automatisierungen gezähmt hat, wenn man garstige shellskripten mit den ziemlich grässlichen editor vi geschrieben hat, wenn man denn schließlich sieht, dass der sörver das tut, was er eben tun soll – ja, denn fragt man sich, was man eigentlich mit einem windohs-sörver anfangen könnte.

Ohne ssh, bash und die üblichen kleinen, aber gut kombinierbaren programme könnte ich mit einem kompjuter gar nichts anfangen.