Eben im netz gefunden…

…und aus dem lesen kaum wieder herausgekommen, so lustig sind schlagertexte ohne die zugehörige musik: Hansis schlagerseiten.

Und dabei brauchte ich doch nur mal den text von Roland Kaisers „manchmal möchte ich schon mit dir„…

Manchmal möchte ich schon mit Dir
Diesen unerlaubten Weg zu Ende gehen
Manchmal möcht‘ ich so gern mit Dir
Hand in Hand ganz nah an einem Abgrund stehen
Wenn ich Dich so seh‘, vor mir seh‘

Manchmal möchte ich schon mit Dir
Eine Nacht das Wort Begehren buchstabieren
Manchmal möchte ich so gern mit Dir
Doch ich weiß, wir würden viel zu viel riskieren
Du verlierst den Mann, ich verlier den Freund

…der für mich ein geradezu perfektes beispiel für die technik des schlagertextes ist. Da die direkte erwähnung der sexualität verpönt ist, werden entsprechende passagen wie „wenn ich dich sehe, möchte ich dich f*cken“ durch unverfänglichere, aber doch eindeutige aussagen ausgetauscht. Gerade Roland Kaiser hat in dieser technik ein talent bewiesen, das auch für mich beeindruckend ist. Er muss sehr hart daran gearbeitet haben, dass diese „übersetzungen“ des eigentlich beabsichtigten nicht nach einer parodie klingen – und ich bin mir sicher, dass er für seine „übersetzungen“ hilfsmittel verwendet hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.