Sinnvolle behandlung von links in blogs

Ich denke gerade ernsthaft darüber nach, ob ich ein weiteres wordpress-plackin schreibe. Nur, um eine funkzjonalität nachzurüsten, die ich selbst gern für die webpräsenz der whitedarkness hätte.

Das zu lösende problem betrifft die auszeichnung von links. Ein HTML-link ist ein HTML-link, aus benutzersicht sehen zunächst alle links gleich aus. Es sind aber gar nicht alle links gleich, man kann sie grob in drei kategorien aufteilen:

  1. Links für die navigazjon in einer website
  2. Links zu verwandten Themen auf der gleichen website
  3. Links auf externe quellen

Wie gesagt, zunächst sehen diese links aus benutzersicht gleich aus, es wäre aufgabe des webdesigns, die kwalitativen unterschiede zwischen diesen drei klassen von links in geeigneter weise sichtbar zu machen.

Die links der ersten klassen, die vorwiegend zur navigazjon dienen, sind bereits gekennzeichnet. In einem typischen blogdihsein befinden sie sich in der seitenleiste und an exponierten posizjonen oberhalb und unterhalb des textes. Hier kann mit hilfe der gestaltung für die eindeutigkeit der darstellung gesorgt werden.

Anders sieht es hingegen mit den links der zweiten und dritten klasse aus. Sie sind normalerweise in den flusstext, in den eigentlichen bloginhalt eingebettet — und sie unterscheiden sich optisch nicht voneinander, sind also aus benutzersicht gleich. Natürlich steht es dem blogger frei, sein HTML von hand zu setzen und geeignete link-klassen zu vergeben, aber das ist doch etwas viel technischer aufwand für eine menschliche mitteilung. Ich bin der meinung, dass links der klassen 2 und 3 anhand eines ganz einfachen kriterjums unterscheidbar sind: die links der klasse zwei verweisen auf die domäjhn und das verzeichnis, in denen das eigene blog läuft, die links der klasse drei verlassen hingegen den sörver- und verzeichnisbereich des blogs.

Wie gesagt, der leser kann diese beiden linkklassen an ihrer erscheinung nicht voneinander unterscheiden, obwohl es sich um etwas logisch sehr verschiedenes handelt. Viele leser werden mit diesen links auch unterschiedlich umgehen wollen, etwa, indem sie die externen links in einem neuen tab ihres brausers öffnen, die internen hingegen nicht. (Ich bin der meinung, dass man diese entscheidung nicht in HTML auszeichnen darf, sondern dem leser überlassen muss. Aber damit der leser diese entscheidung treffen kann, muss ihm natürlich ein bisschen informazjon gegeben werden.)

Die einzige schanse des blogautors, zusätzliche informazjonen zu einem link zu transportieren, ist im moment der titel des links. Dieser erscheint dem leser als eingeblendeter hinweis, wenn die maus für etwas längere zeit über dem bereich des links verweilt. Ich habe aus reakzjonen meiner leser zu meinen blogs die erfahren machen müssen, dass sich viele menschen der existenz einer solchen auszeichnung eines links gar nicht bewusst sind und deshalb auch nicht auf die einblendung der kurzen erläuterung warten. Man kann sich hier natürlich mit einem plackin behelfen, dass für eine recht auffällige einblendung mit hilfe von javascript sorgt, und ich tue das in einem meiner blogs auch, aber auch das ist nur ein notbehelf, wenn sich die menschen einer solchen auszeichnung nicht bewusst sind. Außerdem bürdet die konsistente verwendung dieser erläuterungen dem autor technische ausdrucksformen auf, die für die bloße unterscheidung der beiden linkklassen eher von einem kompjuter gegeben werden könnten.

Das ist der grund, warum ich ein plackin schreiben will. Was es tun soll, ist eigentlich etwas sehr einfaches: sowohl externe als auch interne links sollen eine (eventuell zusätzliche, falls der autor schon auszeichnet) CSS-klasse erhalten, die etwa internallink unnd externallink heißen könnte. (Im idealfall ist das konfigurierbar.) Dies macht es möglich, die beiden linkklassen mit CSS zu gestalten. Im idealfall sollte bereits eine vorgabe vorhanden sein, die vor den links ein kleines piktogramm einfügt, aber natürlich muss das überschreibbar oder auch abschaltbar sein. Darüber hinaus gehe ich davon aus, dass sich viele blogger, die dieses plackin verwenden eine möglichkeit wünschen, externe links in einem neuen tab oder einem neuen brauserfenster zu öffnen, auch das sollte automatisierbar sein.

So weit meine ersten einfälle. Leider komme ich im moment kaum zum programmieren, aber in meinem notizbuch steht schon ein erster entwurf eines pflichtenheftes.

Hat jemand eine meinung dazu?

7 Antworten zu “Sinnvolle behandlung von links in blogs

  1. ja ich hab ne meinung zu den links. aber zu den links in kommentaren in deinen blogs.
    da du überall noFollow eingeschaltet hast bin ich jetzt nur durch diese links in den kommentaren zu einer seite von mir von PR3 auf PR1 runter gerutscht.

    noFollow ist ein geschwür !

    das heisst für mich, ich werde keine weiteren links mehr bei dir in den blogs hinterlassen die meiner eigenen webpräsenz nur schaden !

    NO NoFollow!!!

  2. Wenn du mal die kwelltexte von http://www.tamagothi.de/ betrachtest, wirst du feststellen, dass ich da kein rel=“nofollow“ in die links einfügen lasse – es sei denn, jemand tippt es selbst. Diese seuche mag ich nämlich auch nicht.

    In einigen anderen blogs halte ich diese seuche durchaus für angemessener, vor allem, wenn ich mir nur wenig arbeit mit spämm mache und ein geringes kommentaraufkommen habe.

  3. tut mir ja leid, aber vieleicht schaust du noch mal bei deinen einstellungen nach.

    ich zumindest sehe im source zu tamagothi sehrwohl noFollow

    zb. hier:
    Genialität
    ich kann den source ja hier nicht zeigen wegen den tags, aber da ist deffinitiv ein rel=“nofollow“ drin (bei dem wikipedia link von mir).

    auch hab ich das früher schon bei dir im source gesehen und hab mich geärgert darüber und tatsächlich ist es so dass ich dadurch PR verloren hab 😦

  4. Nichts als Ärger mit anderer Leute Code – ich habe eigentlich ein Plugin drin, dass dieses „Feature“ von WordPress (das man leider auch in anderer Blogsoftware findet) abstellt. Aber das ist ein ziemlich merkwürdiger Link, der da gesetzt ist.

    Zunächst kommt ein leerer Link, der direkt von der verlinkten URL gefolgt wird. Der leere „Link“ hat einen nofollow, der „richtige“ Link nicht. Offenbar ist da ein Fehler in WordPress bei der Umwandlung einer URL in einen Link, und das blöde Plugin kommt mit dem Ergebnis dieser Datenverarbeitung gar nicht klar.

    Den mutmaßlichen WordPress-Fehler werde ich gleich mal in den Bugtracker von WP einpflegen, damit er hoffentlich schnell verschwindet. Ich schaue mal, ob ich etwas inoffizielles darum basteln kann, bis sich das Problem erledigt hat – aber das kann ein paar Tage dauern…

  5. Ich sags doch, ich kümmere mich drum. Da war doch tatsächlich ein fehler im plackin… und du warst offenbar der erste, der es bemerkt hat.

    Wenn man einfach nur eine URL eingab und keinen „richtigen“ link in HTML setzte, hat der schrotthaufen nicht gefunzt. Ich habe das jetzt gefixt, aber mit etwas heißer nadel. Mal schauen, ob ich da noch ein paar weitere schwächen drin finde.

    Das gehäcksel anderer Leute!

    (Am besten läuft immer noch, was man selbst gekohdet hat. Aber ich kann doch nicht alles machen…)

  6. wunderbar – du hast es geschafft 🙂

    im übrigen. schau dir mal die links hier in diesem blog an.
    wo da alles das nofollow drann hängt ist echt grausig.
    nicht nur bei kommentaren, auch bei den überschriften (zb. den link zu deinem blogger.com profil) und auch bei deinem avatar etv.

    voll die seuche ! 😉

  7. Na ja, ist doch klar, dass guhgell als erfinder der seuche die seuche verbreitet, wo es nur kann. Zum glück ist das hier niemals als ein blog geplant gewesen, dass viel interesse bei anderen menscehn finden soll, eher so ein notizzettel für unreifes, prolliges und manchmal dummes.

    (Und die wenigen leser hier geben mir recht, es interessiert wirklich niemanden…) 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.