Soldaten sind keine mörder

Danke, kurokasai, du hast mir heute so richtig aus der seele gesprochen:

Mörder haben zumindest noch einen Grund, sei es aus Geldgier oder das Seelenleben auf radikalste Weise auszugleichen. Das ist zwar ebenfalls zutiefst abzulehnen, doch haben Mörder wenigstens einen eigenen Grund, eine persönliche Intention. Soldaten haben so etwas nicht. Sie geben ihre Persönlichkeit auf und lassen sich zu Werkzeugen von skrupellosen Kriegstreibern machen. Solche Leute Mörder zu nennen, ist schlicht dreist falsch und für Mörder auch eine Beleidigung. Mordarbeiter passt besser.

Es gibt ja so ein paar profiteure des blinden gehorsams, die diese mordarbeit denn auch noch als etwas "ehrenhaftes" hinstellen. Demnächst soll nach der vorstellung einiger p’litikverbrecher der BRD so ein mordarbeiter auch mal auf ein paar leute aus der eigenen bevölkerung losgelassen werden. So einer, dem die kwalifikazjon zur polizeiarbeit völlig abgeht, der aber dafür um so besser darin ausgebildet ist, mittel anzuwenden, mit denen man menschen tot macht. Für das "vaterland", nicht für die menschen darin. Das "vaterland" versteht sich hier vor allem als die interessenlage derer, die über kapital, produkzjonsmittel und ausreichend gier verfügen. Und genau deshalb mit gutem grund angst haben müssen.

Ein lob dem desertör. Jedem desertör. Das ist mut, vielleicht sogar manchesmal heldentum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.