Freie musik, daunlohd: Konditionierung

Mal wieder etwas musik für den daunlohd von mir, hatten wir ja lange nicht: Konditionierung…

Ich bin tatsächlich schon gefragt worden, warum es mit meinem neuen album so lange dauert. Das liegt vor allem daran, dass ich mich in einer persönlichen umbruchfase befinde und deshalb etliche alte entwürfe einfach verworfen habe, da sie nicht mehr mit mir selbst übereinstimmen. Ich fange also gerade wieder bei null an, musikalisch. Das gesamte klangbild ist noch etwas minimalistischer, als man es eh schon von mir gewohnt ist – auch sind die verwendeten sämpels weniger "mechanisch". Auch komme ich gerade zu nichts, und der kopf voller klänge kann sich gar nicht richtig austoben. Aber heute habe ich doch mal wieder etwas fertig gekriegt.

Eigentlich würde ich mich am liebsten für ein paar wochen wegschließen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.