Brüller des tages

Was ist die hauptsache für Kai Diekmann (bild-"zeitung")? Na, dass es um ausländer geht.

Dass der ältere Täter Türke ist, der jüngere Grieche, ist blosser Zufall. Genauso hätten es Polen, Russen, Jugoslawen oder Kurden sein können — die Debatte wäre die gleiche gewesen.

Wer gern englisch liest…

…und gerade einen akuten anfall von genervtsein durch die hervorragende softwäjhr aus redmond erleidet, der sollte dort weiterlesen. Es ist zwar nicht schön, aber spricht manchmal aus der seele:

Take your ActiveX and shove it up your ActiveASS!!
Hey bill, if you come anywhere near me, Im gona rip your fucking head off of your fucking shoulders!

Gut, dass ich mich nicht jeden tag mit windohs herumschlagen muss. Schlecht, dass ich es an manchen tagen doch tun muss.

Wie schreibe ich einen vielgelesenen text?

Das ist eigentlich ganz einfach. Ich setze mich hin, lese, welcher wahnsinn gerade durch die massenmedien gezogen wird und schüttle den schmerzenden kopf so heftig, dass es kaum noch erträglich ist. Und denn sage ich mir: zu diesem wahnsinn muss ich etwas schreiben. Und denn schreibe ich etwas zu diesem wahnsinn. Ohne zu denken, dass das irgendeinen menschen da draußen interessiert, was da als tätigkeit eines psychopathen mentalisten verkauft wird.

Und denn vergesse ich das. Und komme bei jemandem an, wo diese jauche auch noch in der glotze läuft. Etliche stunden später werfe ich einen ruhtinierten blick in die statistiken, die ich führen lasse, und dann überkommt mich der nackte horror, denn…

…ich habe ganz offenbar den zuckenden nerv der zeit getroffen. Und ich bin davon genervt. Wie viele verhinderte löffelbieger gibt es denn da draußen?

(Um die letzten zugriffe hier in ihrer ganzen dämlichkeit herrlichkeit zu bewundern, einfach einmal auf das bild klicken. Das „ö“ wird so komisch dargestellt, weil es von den meisten brausern in UTF-8 kodiert wird.)

wordpress 2.4 (kommt bald als 2.5)

Ich habe mir – schließlich betreibe ich ja doch so ein paar blogs damit – gerade mal die entwickler-versjon von wordpress 2.4 besorgt. Schon die ankündigungen haben mir ja die lust an der auseinandersetzung damit verdorben. Das liegt daran, dass wordpress eine neue admin-oberfläche bekommen soll, und die bisherige gestaltung mag vielleicht wenig modern ausgesehen haben, aber sie war dabei durchschaubar und übersichtlich.

Damit scheint demnächst schluss zu sein. Jemand hat den wordpress-entwicklern gesagt, dass es bunter werden muss. Ich will keinen zu hohen maßstab an eine entwickler-versjon vom svn-sörver legen, aber die richtung sollte darin schon deutlich werden. Und wenn das, was mir da heute in die augen gekotzt wurde, die richtung ist, denn habe ich keine lust mehr, in dieser richtung weiter zu gehen. Wo einst übersicht herrschte, da herrscht jetzt zwanghafte modernität, scheiß auf die benutzbarkeit. (Dass einiges zurzeit nicht funkzjoniert, meine ich nicht, sondern nur die gestalterischen entscheidungen.)

Die wordpress-macher haben es tapfer durchgehalten, alles zu verschlechtern. Wenn ich mir nur vorstelle, mit wieviel scheiß-AJAX diese bloatware wohl noch angereichert werden wird, dann wird mir schlecht.

Ich habe in der vergangenheit immer wieder menschen von wordpress überzeugen können, indem ich einfach damit arbeitete und sie mir zusahen. Die reakzjon war so etwas wie: "So einfach geht das? Damit komme ich auch noch klar." Nun, damit könnte in zukunft schluss sein, wenn sich nicht etwas in den momentan gesetzten schwerpunkten ändert. Die seltsame idee, die versjon 2.4 zu überspringen, könnte ein hinweis darauf sein, dass man dort noch selbst bemerkt, dass etwas hässliches und unbrauchbares im entstehen ist. Aber ich glaube daran nicht.