Wolfsheim ist am ende

Wolfsheim, das war das gemeinsame projekt von Peter Heppner und Markus Reinhardt, einer der wenigen hoffnungsschimmer in der immer weniger brauchbaren pop-musik der jetztzeit. Es war deren projekt, denn wolfsheim ist jetzt mausetot, egal, was da später von Reinhardt wiederbelebt werden könnte. Wenn jemand wie Reinhardt auf die idee kommt, dass Heppner mit seinen solo-projekten seiner eigenen bänd „konkurrenz“ mache, denn war es wahrscheinlich auch schon lange vor dem offizjellen bekanntwerden des endes am ende.

Aber traurig ist es trotzdem. (Ja, ich weiß, auch wolfsheim war schon einmal besser als mit der „casting shadows“… Aber selbst ein durchschnittliches wolfsheim-album ist um klasen besser als alles, was die musikindustrie zurzeit in die medien spült.)