Wenn die zeit…

…nach dem ende eines semesters kommt, in der immer mehr menschen aus den studentischen wohnvierteln abziehen, denn wünsche ich mir ein lastenfahrrad. Und zwar immer wieder. Denn es würde mir manche stunde des bettelns ersparen.

An was für schätzen ich doch in den letzten wochen vorbeigefahren bin. Wenn die frisch von den unis gebackene „elite“ umzieht, befreit sie sich von den kulturgütern wie von einer last. An manchen tagen stehen die bücher kistenweise herum, und immer, wenn ich eine stichprobe mache, stelle ich fest, dass gut die hälfte davon in einem völlig unverbrauchten neuzustand ist. Und was da alles für perlen dabei sind! Eine komplette sammlung Böll zum beispiel. Nicht, dass ich so etwas lesen würde, aber die antikwariate zahlen gut dafür, das geld liegt einfach auf der straße. Achtlos weggeworfen von jenen, die sich ihr studium gewiss nur wegen der reichen eltern leisten konnten. Was für ein abbild des zustandes von deutschland!

Aber ich habe kein lastenfahrrad, und mein rucksack ist auch meist zu voll, um mehr als nur die besonders ergiebigen fundstücke aufzunehmen. Heute waren es immerhin fünf euro. Die. Mir der zerfall der kultur persönlich eingebracht hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.