Die unbewusste intelligenz

Ich bin immer wieder über die unbewusste intelligenz erstaunt. Keines dieser kleinen dinge, die man unwillkürlich macht, ist zufällig.

Eigentlich wollte ich jetzt mal für einige tage lang nichts schreiben, weil eine liebe frau aus meinem umfeld dringend etwas beistand braucht, auch einen beistand, der die ganze geistige kraft erfordert, der nicht nebenbei noch temen suchen und texte formen kann. Aber natürlich habe ich meine kleine mobile schreibmaschine, den jornada 820e, dabei gehabt. Ich habe den immer dabei, und auf der kompäckt-fläsch-karte mit 4 gigabyte kapazität befindet sich eine gute auswahl von literatur, die ich gern lese. Man hat es als obdachloser künstler nicht immer leicht, und mehr als zwei konvenzjonelle bücher würden gar nicht mehr in meinen rucksack passen.

Aber ich war eben unbewusst darauf eingestellt, nichts anderes zu machen. Und in der folge vergaß ich die karte, auf der sich so viel material befindet, sie steckt jetzt viele kilometer von mir entfernt völlig vergessen in einem kartenleser.

Wie vernünftig von meinem unbewussten!

Ich hätte es ja doch nicht geschafft, nichts zu schreiben…

Advertisements

DRM-enteignung

Für alle, die gar nicht verstehen können, was wir immer alle gegen DRM haben und warum wir diese technikverhinderung ganz einfach als eine form der enteignung betrachten, hier nur ein ganz kurzes zitat:

Kunden des E-Book-Händlers Fictionwise werden ab Ende Januar keinen Zugriff mehr auf DRM-geschützte E-Books haben, die vom Distributor Overdrive geliefert wurden. Overdrive stellt die Server für die E-Books ab.

Mit dem abstellen eines einzigen sörvers werden (teils teuer) erworbene güter wertlos. Wer sich so etwas bieten lässt, ist selbst schuld.

Die internetz-arbeit von deppen…

…sieht so aus, wenn man sehen will, was dort über die lügen der fraßindustrie mitgeteilt wird:

Kein Javascript oder Flash-Player veraltet

Danke.

Und tschüss.

Morgen lernt ihr bitte noch, wie das mit den textuellen informazjonen geht. Nicht einmal eine totale müllseite wie „myspace“ erzeugt unlesbare profile mit fehlermeldung, wenn jemand nicht jeder unbekannten website im internetz das ausführen von kohd gestatten will und wenn jemand aus allgemeinen gründen alle plackinns aus seinem brauser wieder rauszieht. Niemand braucht diese fläsch- und die javascript-scheiße, wenn er lesen will.

Ich kotze schon vor den informazjonen.