CSU braucht nachhilfe in demokratie…

Das Bundesverfassungsgericht erteilt daher der CSU, die dieses Gesetz zu verantworten hat, eine Nachhilfestunde in Demokratie: Dieses Gesetz, so die Karlsruher Richter, verbindet die Wahrnehmung eines Grundrechts mit unkalkulierbaren Risiken. Es verhindert damit, dass der Bürger ein Kommunikationsgrundrecht, das für das Funktionieren der Demokratie elementar ist, unbefangen gebrauchen kann.

…und hat derartige nachhilfestunden noch viel häufiger nötig. Leider kommen die niemals freiwillig zur nachhilfe.

Offensichtlichkeit des tages

Au weia, was wäre ich nur, wenn heise mir nicht gelegentlich das offensichtliche mitteilen würde: die menschen haben einfach kein interesse daran, mit ihrem mobiltelefon zu sörfen. Ob das wohl daran liegt, dass die menschen sich ihre techniknutzung lieber bequem und einfach gestalten und dass sie deshalb keine lust auf miese tastaturen und winzige anzeigeflächen haben. Nur werber glauben immer, dass man den menschen jede scheiße andrehen kann.