Oh tannenbaum!



Oh Tannenbaum!, ursprünglich hochgeladen von Elias Schwerdtfeger

Ein paar wochen nach dem fest sieht so die speziell weihnachtliche „gemütlichkeit“ und „feierlichkeit“ aus, wenn die nadelnde seuche in irgendeine nächstgelegene industriebrache mit nicht zu viel fußweg von der nächstgelegenen parkgelegenheit verklappt wurde. Und dergleichen sieht man viel…

Der handvoll leser, die sich immer wieder einmal hierher verirren, sei ein langes wochenende mit möglichst wenig von dieser konsumistischen und herzduselnden „festlichkeit“ gewünscht!