Und immer wieder mahnt das murmeltier…

333

Ein weiterer tag mit dem ganz normalen wahnsinn, da ist wohl mal wieder ein serjenbrief mit bullschitt-mahnungen der content4u gmbh rausgegangen: „Bitte zahlen sie völlig grundlos über hundert euro, sonst machen wir ihr leben kaputt“ — auf gar keinen fall zahlen, sondern dem papierkorb anvertrauen, diesen betrügerischen scheiß! Ein vertrag ist nicht zustandegekommen.

Manche leute, für die bestenfalls eine mutter noch so etwas wie sympatie empfinden kann, sollen übrigens nur deshalb noch am leben sein, weil es gegen das gesetz ist, sie einfach totzumachen.

Advertisements

Dschungel ohne laub

Interessanterweise scheint es in diesem disneywörld-rtl-dschungel…

Klopapier 1

…ganz beschissene probleme…

Klopapier 2

…mit dem klopapier zu geben…

Klopapier 3

…weil es in diesem disneywörld-rtl-dschungel…

Klopapier 4

…nirgends irgendwelches großblättriges laub gibt, mit dem man sich nach dem scheißen seinen arsch abwischen könnte.

„Sachbuch“-autoren

Zwölftausend V2-Raketen bombardierten am 7. September 1945 Belgien, die Niederlande und London.

Gernot Geise, Die Schatten von Apollo, seite 294

Ohne gewisse „sachbuch“-autoren würde ich wohl niemals bemerken, wie gefährlich die nazis wirklich waren. Die haben doch glatt an einem einzigen tag 12.000 raketen gestartet, und das auch noch gut vier monate nach dem ende des zweiten weltkrieges. :mrgreen:

(Wer glaubt, dass der rest in diesem als „sachbuch“ getarnten schundroman besser ist, hat sich getäuscht — ich habe schon lange nicht mehr so viel müll gelesen.)

Zerbrechende njuhs

Ich finde ja immer wieder, dass die einblendung irgendwelcher „breaking news“ bei diesen nachrichtensendern, während ein völlig anderes programm läuft, zu gewissen irritationen führen kann. Zum beispiel dieses nebeneinander des mordanschlages auf frau Giffords in arizona, USA und der kriegspropaganda auf CNN:

Some victims taken to hospital with gunshot wounds

U.S. President Obama calls the shooting an unspeakable tragedy

Source: U.S. congresswoman shot at gorcery store

Hospital: Congresswoman was shot in head

Eine der wichtigsten ideen…

Eine der wichtigsten ideen, die meikrosoft jemals durchgesetzt hat, war es, dass man zur durchführung einer einfachen rechnung…

Bildschirmfoto windohs 98

…einen meikrosoft-brauser installieren muss.

(Im hintergrund die so genannte „channelleiste“, die reklame direkt auf den bildschirm des anwenders bringen sollte — dafür war die zeit zum glück noch nicht reif, aber dank der vielen äpps für die pädds und fohns kommt diese zeit jetzt.)

Die hürden für bbpress-entwickler

Wie kommt es nur, dass ein kritisches sicherheitsloch in bbpress so lange bestehen bleibt. Hier die antwort (oder zumindest ein teil davon):

[…] Eine weitere hürde für mich war es, zu lernen, mit welchen verfahrensweisen man eine neue release von bbpress herausgibt. Es hat schon ein paar tage gebraucht, bis ich da „geschaltet“ habe und imstande war, es zu tun — denn bis jetzt war es für mich nicht erforderlich, das zu tun, und die einzige person, die das in den letzten jahren einmal getan hat (Sam), steht mir nicht unmittelbar zur verfügung.

Tja, aber ein kleiner hinweis auf das schwere sicherheitsproblen auf der offizjellen website, der wäre doch mal drin gewsen. Meine geduld mit diesem ewigen krampf ist jedenfalls schon lange am ende, denn dieser vorgang war einfach nur die krönung einer release-„politik“, die deutlich über ein jahr lang von „normalen“ anwendern abverlangte, dass sie sich eine versjon direkt vom subversion-sörver holten, wenn sie mit vielen ärgerlichen fehlern nicht leben wollten. Wo ich einst meine deutsche sprachdatei veröffentlichte, gibts jetzt nur noch einen platzhalter.

Das wird sich auch nicht ändern, wenn morgen oder vielleicht auch am kommenden wochenende endlich das kommt, was für den 3. januar angekündigt wurde: eine bbpress-versjon, die es nicht jedem skriptkiddie ermöglicht, anderer leute sörver zu ownen.

Fail, opera, fail…

Moment, wir machen bei unserem opera-brauser mal vieles anders, als die menschen das von anderen brausern gewohnt sind. Was machen wir denn mal nicht einfach mit einem klick einstellbar? Ah richtig…

bildschirmfoto

…wir machen einfach mal die schriftfarbe etwas… ähm… umständlich konfigurierbar. Die freunde dunkler farbschemata werden uns das bestimmt danken.

Die machtübernahme durch blogs wird glücken!

Eine alte instituzjon ist jetzt vollkommen hinfällig geworden. Ich brauche niemals wieder in die heise-foren zu gehen, denn re:fefe (siehe auch hier) ist wie heises beliebte trollwiese auf kräck!

Ein kleiner schritt für das internetz, aber ein riesen hüpfer für den weltknall! Ein garten des internetzes, zart wie der ewige september!