Keine gute idee…

Keine gute idee, wenn jemand seine fonts bei guhgell hosten lässt, statt sie selbst auf seinem sörver vorzuhalten — da ich guhgell, die olle datensammelsau, fast vollständig bei täglichen seinem datensammeln blockiere, kommt das eben so bei mir an:

Zerschossene fontdarstellungen

Schön, wenn — nur, weil einer eurer print-deseiner meint, dass man das im web genau wie im print macht und deshalb bestimmte redakzjonelle anteile mit anderen fonts auszeichnen sollte — wenn also wegen so einer schwachsinnsidee die stellenanzeigen nur noch von leuten gelesen werden können, denen ihre eigene privatsphäre scheißegal ist und die sich gern von großen internetz-konzernen träcken lassen wollen. Die sind vielleicht auch als angestellte unproblematischer.

Aber hey, jornallje sein wollen und fette sörver haben und nicht einmal dazu imstande sein, eine kleine, freie fontdatei auf dem eigenen sörver unterzubringen — bitte geht sterben! Das ist nicht einmal aufwand. Ich kann ja verstehen, dass paul heimseitenschrauber damit manchmal überfordert ist, aber ab einem bestimmten level ist die komplizenschaft mit solchen träckern und datensammlern doch ziemlich vorsätzlich. Vielleicht sollte ich mal einem interessierten datenschutzbeauftragten einen kleinen tipp zumailen. Guhgell will weitere masse zum verhökern und mit reklame vollrotzen, aber ihr seid die arschlöcher, die ihr in einer mischung aus gleichgültigkeit und kompetenzvermeidungskompetenz diese massen für guhgell einsammelt. Ohne jede not. Ohne mehrwert (außer einer verlangsamung eurer webseit). Und ohne sinn.