Ich hab das fratzenbuch immer unterschätzt…

…und für viel zu klein und unbedeutend gehalten, aber seit mich heute die kwalitätsschornalisten vom focus aufgeklärt haben, weiß ich, wie falsch das war. Denn vom fratzenbuch gibt es mindestens…

Derart entspannt kann der Kleinanleger nicht auf sein Facebook-Investment schauen. Jeder weitere Kursrutsch kostet ihn bares Geld. Und die Gefahr steigt, dass es noch weiter runtergeht. Bis Ende diesen Jahres werden insgesamt rund 2 Milliarden Aktien entsperrt. Neben Investoren und Managern dürfen vom 15. Oktober an auch einfache Mitarbeiter ihre Anteilsscheine verkaufen, die sie als Teil ihres Gehalts bekommen haben.

…zwei milljarden schwindelzettel. Und das muss ja stimmen, denn beim tippen einer zahl, die besagt, dass für jeden dritten erdbewohner eine akzje da ist, wird so ein kwalitätsschornalist ja sicher noch einmal nachschauen.

Bei der menge ists ja auch erstaunlich, dass der einzelne schwindelzettel noch mehr als zwanzig cent kostet.

GNOME-entwickler, bescheuerte!

GNOME: The web at your fingertips

GNOME-entwickler, bescheuerte!

Ich will nicht, dass mir das web wie eine nicht abwaschbare druckerfarben an den fingern klebt, sondern ich will mit meinem rechner verdammt noch mal die dinge tun, die ich mit meinen rechner tun will. Von einem desktop erwarte ich dabei, dass er sich nicht in den weg stellt.

Wie man einen brauser startet, weiß ich übrigens schon.

Geht bitte ganz schnell sterben!