new.myspace.com

Ihr wollt also dieses olle „myspace“-dingens, dieses fratzenbuch 0.95 beta, nochmal ganz neu aufziehen. Und als ich mir ganz direkt und fröhlich anschauen wollte, was ihr für tolle neue ideen habt, um leute an euch zu binden, da bin ich doch direkt in eure superkräfte gelaufen…

Our superpowers have detected you're using an outdated browser

…die prompt entdeckt haben, dass ich einen veralteten brauser verwende — vermutlich, weil ich entweder beim staat oder in einem großen unternehmen arbeite oder mich nur selten im internetz herumtreibe. Dieser veraltete brauser ist außerhalb eurer „superkräfte“ übrigens als opera 12.02 in der 64bit-versjon für i386 bekannt und ist ausgesprochen aktuell, und zu allem überfluss treibe ich mich mit diesem sehr standardkonformen und im alltag für mich angenehmen stück softwäjhr im web so regelmäßig herum, dass es auch gern mal mehrere stunden pro tag werden, wenn ich die gelegenheit dazu finde.

Mein tipp an euch: stellt eure fehlerhaften „superkräfte“ einfach mal ab und schreibt standardkonformen HTML-kohd, der mit allen aktuellen brausern läuft. Dann müsst ihr mich auch nicht mit eurer komischen brauserweiche am eingang zum lachen bringen. Das könnte auch für euch hilfreich sein, denn nicht jeder mensch lässt sich gern von den betreibern einer webseit vorschreiben, welche brauser er benutzen soll — und wer eure vorschläge feierfocks oder krohm unerträglich findet, bleibt dann eben weg.

Viel spaß wünsche ich euch noch bei eurem versuch, dem fratzenbuch konkurrenz zu machen. Ich hätte ihn mir ja wirklich gern angesehen, aber da waren leider eure lahmen superkräfte im wege…

5 Antworten zu “new.myspace.com

  1. Ich bin lieber auf MySpace als auf Facebook unterwegs.
    MySpace ist gut für das, was es zu sein versucht – ein Netzwerk für Musikfreunde. 🙂

    • So ging mir das früher auch, ich war wegen der musik auf maispäjß. (Deshalb habe ichs mir überhaupt noch einmal angeschaut, was die jetzt daraus gemacht haben, und oho!) Allerdings hat maispäjß seine seit irgendwann derart mit werbung zugeschissen, dass ich mich nicht mehr zur litfasssäule machen wollte.

      Hach, und die ganzen spacken dort… 😉

  2. Pingback: “MySpace”, neues! « Elias Schwerdtfegr (beta)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.