Wayland

Innovazjon sieht anders aus. Ich kann mich noch erinnern, als ich ende der achtziger jahre das erste mal eine NeXT-stäschen gesehen habe und völlig verblüfft darüber war, wie die auf dem bildschrim gerendert hat — nämlich fast durchgehend mit einem PostScript-interpreter. Damals waren bildschirmauflösungen noch in einem relativ engen bereich und die so gewonnene flexibilität kam mir ein bisschen absurd vor, ob ich natürlich einsah, dass das rendering fürs drucken vollständig dem rendering auf dem bildschirm entspricht, was schon vorteile hat. Inzwischen ist es kaum noch voraussehbar, welche auflösung sich menschen in zwei jahren auf ihre schreibtische stellen, und dieses Wayland, das sich als modernes grafiksystem hinstellt, will in einem so ungewissen und variablen umfeld mit einem pixelbasierten rendering antreten?!

Diese leute haben doch mehr als einen schuss nicht gehört. So versessen auf viel effektheischerei, dass die grundfunkzjon in die tonne getreten wird! Da wird sich aber noch manch einer umschauen, wenn er in einigen anwendungen auf einmal so winzige schriften hat, dass er die anwendungen nur mit mühe bedienen kann (das rendering ist pixelbasiert), aber dafür mit allerlei effekten jede menge zucker in die augen gestreut bekommt.

Ach, und das mit der netzwerktransparenz des X-protokolls muss auch nicht mehr… na, dann ist ja alles gut.

Nach nur zehn minuten lesen einiger englischer texte weiß ich ganz genau, welchen unbrauchbaren schrott ein paar idjoten ganz unbedingt und völlig alternativlos in das näxte ubuntu verbauen werden. Neben einer weiteren ädwäjhr, versteht sich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.