Heise onlein!

Einen artikel mit der überschrift „Rootkit befällt Linux-Webserver“ zu überschreiben und mich damit morgens um halbfünf noch vor dem kaffee so richtig wach zu machen, um dann kein einziges wort über den weg zu schreiben, wie der sörver nun „befallen“ wird, das ist zimelich scheiße von euch. „Befallen“ ist ein recht aktives verb, und es bezeichnet den teil der tätigkeit, der für mich interessant ist. Stattdessen schreibt ihr davon, wie die besucher der webseits mit allem möglichen krams befallen werden, den sich kein mensch auf seinem kompjuter wünscht, um abschließend noch anzumerken, dass der programmierer des ruhtkits noch nicht so viele erfahrungen mit dem kern gesammelt hat.

Heise onlein! Wenn ich träsch, dummalarme und desinformatzjon will, lese ich golem. Euren sicherheits-ticker lese ich, weil ich das muss — schnell übersieht man eine wichtige info an anderen stellen, und er ist an sich eine gute zusammenfassung aller wirklich wichtigen alarme. Solche reißerischen überschriebenen artikel im unteren bildzeitungsniewo entwerten diesen ticker. Und vermutlich entwerten sie den ticker nicht nur für mich.

Denkt mal drüber nach! Und machts demnächst wieder besser! Lasst zum beispiel nicht mehr unbezahlte praktikanten diesen wichtigen teil eurer jornalistischen arbeit erleidigen!

Eine Antwort zu “Heise onlein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.