C:

Die leute, deren festplatte heute noch C: heißt — eine konwenzjon aus dem CP/M der späten siebziger jahre, die über QDOS in MS/DOS gelangte und heute noch wegen der unendlich wichtigen kompatibilität auf jedem windohs-rechner zu sehen ist — diese leute sollen mir nichts über die „altmodischen“ konzepte unixoider betriebssysteme erzählen.

2 Antworten zu “C:

  1. Erklär mal einem User die Sinnhaftigkeit von (La)TeX gegenüber einer beliebigen WYSIWYG-Textverarbeitung. BTW: wer Mode kauft, arbeitet damit nicht.

    • Es reicht schon, einer sozjologiestudentin die vorzüge von LaTeX gegenüber ihrer textverarbeitung zu erklären. „Boah, ist das kompliziert“. Das will sie dann nicht lernen, da bleibt sie lieber bei dem, was sie schon „kann“, und sie macht ihr literaturverzeichnis von hand, hat immer wieder einmal abstürze wegen ihres 500seitigen (und natürlich in einer einzigen, dicken datei gehaltenen) blahs und steckt die gesparte zeit vollständig in die behebung der schwächen ihrer WYSIWYG-textverarbeitung. Oh, wird das lustig, wenn da noch ein paar diagramme reinkommen. Und fußnoten… 😀

      Nicht mehr mein problem, ich bin für so etwas zu alt geworden. LyX fand sie auch zu kompliziert…

      Wie ich beim ersten überfliegen des mutmaßlich substanzlosen baumtodes festgestellt habe, fand sie auch absatzvorlagen zu kompliziert. Das ding soll jemand überarbeiten, der lust auf selbstkwälerei hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.