Anonymität ist kindesmissbrauch

Nachtrag: In den Kommentaren weiterlesen.

Was macht man auf einem rechtsfreien überwachungsplaneten mit einem menschen, der anderen menschen eine möglichkeit gewährt, das internetz anonym zu nutzen? Man stellt ihn einfach vor gericht, weil er darstellungen von sexuellem kindesmissbrauch fördert, nein, weil er der „größte vermittler von kinderpornografie auf dem planeten“ ist:

Laut der Vorwürfe habe der 28-jährige die Übertragung von kinderpornografischen Bildern diverser Webseiten über das von ihm mitentwickelte Netzwerk dadurch begünstigt, dass es diese verschlüssele und verschleiere

In einer nahe liegenden erweiterung dieser „logik“ wird demnächst auch die deutsche post vor gericht stehen, weil sie die verbreitung von kinderpornografischen bildern dadurch begünstigt, dass sie die briefe und pakete nicht öffnet. Oh, moment mal, das könnte schiefgehen

Widerwärtig, wie schwer misshandelte menschen anschließend für das propagandistische empörungspotenzjal noch einmal p’litisch missbraucht werden!

2 Antworten zu “Anonymität ist kindesmissbrauch

  1. Aufregung unangebracht – Heise-Meldung extrem missverständlich
    Lortan (570 Beiträge seit 16.03.12)

    Man muss sehr genau lesen, da die Meldung vermutlich bewusst in die Irre führen will, um mehr Aufregung zu verbreiten!
    Es handelt sich nicht um einen Gründer von Tor an sich, sondern nur um den Gründer eines Darknets namens Freedom Hosting, welches sich die Tor-Software für die Verbreitung entsprechenden Materials zu Nutze macht, indem dort Hidden Services angeboten werden. Über diesen Gründer wurden nebenbei laut Independent-Meldung erhebliche Geldsummen nach Osteuropa transferiert, sodass das FBI davon ausgeht, dass dieser Gründer in die Verbreitung des dortigen Materials sehr stark involviert ist.

    Die Tor-Software an sich ist nicht betroffen. Das wäre auch unlogisch, denn da würde man doch wohl zuerst auf Jacob Applebaum und Roger Dingledine zugehen, die für das FBI ja problemlos in den USA selbst zu greifen wären.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.