„Überraschung“ des tages

Die „überraschung“ des tages: die riesige datensammlung des weltüberwachungsprogramms der NSA wird nicht nur dazu genutzt, terroristen und mörder zu ermitteln. Nein, damit wird auch der bullschitt des geistigen eigentums durchgesetzt.

One of the agencies listed in the Times’ report, which specifically mentions prosecution of copyright cases as an instance when NSA data has been sought, is the US Department of Justice (DOJ), which has gone after people who create sites that abet the sharing of copyrighted media

[via]

Datensammlungen sind eben dazu da, genutzt zu werden. Aber hey, mit dem reden vom „terror“ und der täglich ausgebreiteten angst kriegt man die menschen auch viel eher dazu, halbwegs widerstandslos diese ganzen menschenrechte aufzugeben und sich jederzeit anlasslos überwachen zu lassen — und wenn sich noch bei jemandem bedenken regen, wird er halt zum unterstützer der mörder erklärt. Mit den profitinteressen der kontentindustrie und der alles patentierenden weltenteigner hätte man das alles niemals hinbekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..