Gefühlte internetz-sicherheit des tages

Die werbelügner der deutschen telekom, von web.de und GMX streuen den leuten sand in die augen, indem sie ihnen „sichere mäjhl“ versprechen, aber damit nur einen TLS-verschlüsselten transport der mäjhl zum anwender und innerhalb ihrer eigenen server meinen. Auf ihrem weg durchs sonstige netz bleibt die mäjhl offen wie eine postkarte. Und natürlich ist da noch die speicherung auf einem sörver in einem staat, in dem die so genannten „bestandsdatenauskunft“ gilt, in dem also sogar passwörter herausgegeben werden müssen, wenn eine ordnungswidrigkeit vorliegt. Ja, das ist geltendes recht in der BRD. Da kann man auch gleich in die stasi-2.0-USA gehen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.