Forsche meinungsforschung des tages

Die forsche meinungsmache… ähm… meinungsforschung des tages hat rausgekriegt, dass die meisten wahlberechtigten sich schon entschieden haben, was sie bei der bundestagswahl wählen… oder auch, dass die meisten wahlberechtigten sich noch umstimmen lassen würden. Auch weiterhin viel spaß in dieser deutschen demoskopischen republik mit ihren täglichen jornaille-pseudowissenschafts-hirnficks!

3 Antworten zu “Forsche meinungsforschung des tages

  1. Jo entschieden hab ich mich schon lange, aber umstimmen lass ich mich nicht mehr.
    Laut telepolis sind die ja ohnehin nicht die wähler, die die wahl entscheiden, sondern die nichtwähler – gefickt eingeschädelt das. ist das komische wahlrecht überhaupt schon existent, also grundrechtskonform, oder im grunde sowieso alles schnurz piep egal? 😉

      • THX für die Info! Ist bei mir wohl in der Flut von neuen Neuigkeiten einfach untergegangen. Aber lustig finde ich das schon, jetzt mit noch mehr Bürgernähe und vor allem noch mehr Abgeordneten. Das Staatsgeschwür wächst und wächst. Vielleicht wäre ja auch ein Abgeordneter pro hmmm 30 Bundesbürgen sinnvoll – Sozial ist ja schließlich was Arbeit schafft und noch näher am Bürger, quasi am Esstisch, kann es dann kaum noch gehen. Weniger Staat? Pah…. Mehr Staat ist Bürgernäher! Denn das Wir entscheidet. Und dann ist es auch nur noch ein kleiner Schritt zur direkten Demokratie – wir setzen uns einfach alle in das Abgeordnetenhaus. Vollbeschäftigung und jeder bekommt ne Diät, die er sich dann selbst nach belieben erhöhen kann. Hurra Deutschland! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.