Danke, heise,

Während überall der skandal der weltüberwachung durch US-amerikanische und britische geheimdienste über einen strom „aktuelleren“ bullschitts vergessen wird, macht sich heise immer wieder einmal die mühe, den gesamten vorgang noch einmal kronologisch darzulegen und aktuelle entwicklungen einzupflegen.

Dafür ein warmes danke in die karl-wiechert-allee!

Übrigens: unsere geliebte bundesregierung tut so, als gäbe es das problem gar nicht und tut ansonsten nichts. Könnte man die wörter „inkompetenz“ und „volxverachtung“ trefflicher buchstabieren, als es diese fäkalmaden der USA mit ihrer p’litischen narkose tun?

Eine Antwort zu “Danke, heise,

  1. Da hat Snowden aber Glück, dass sein Thema ausreichend technisch ist. Ob Mollath nach seiner Entlassung auf Telepolis auch ein Dauerbrenner bleibt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.