Golem schreibt hirnfickende äppel-reklame ab

Die hirnficker aus der werbeabteilung von äppel — einer US-amerikanischen unternehmung, die gesetzlich erzwungen direkt dem weltüberwachungsdienst NSA zuarbeitet — haben der „fachpresse“ mal ein paar fertig geschriebene artikel zur neuesten träckingwanze äppels gemäjhlt, die es auch prompt als ungekennzeichnete werbung in den redakzjonellen teil gebracht haben. Herzallerliebst darin die beschreibung des fingerabdruckskänners:

Mit Touch ID macht Apple unsichere Passwörter überflüssig […]

Hach, wie umsichtig! Das klingt doch gleich viel besser und vor allem sicherer… :mrgreen:

Und wie nett von Golem, dass einem dort so offen gesagt wird, dass man die leser für eine horde hirnloser affen im konsumrausch hält, denen man so eine offene intelligenzverachtung einfach unterjubeln kann. Das hilft auch sehr bei der beurteilung der sonstigen jornalistischen leistung.