Der generalbundesanwalt so

Der generalbundesanwalt so auf die frage, ob es möglichkeiten gäbe, mit Edward Snowden zu sprechen:

Nein, haben wir nicht. Ich weiß auch nicht, ob er ohne Cash mit uns redet.

Oder kurz in die deutlichkeit übertragen: Nein, wir haben noch kein wort mit ihm gewexelt. Aber aus propagandagründen und um herrn Snowden mal ein bisschen pressewirksam zu verunglimpfen, unterstelle ich ihm ohne jede eigene kenntnis, dass er nur aus gewinnstreben handelt und geld für ein gespräch haben will.

Wi. Der. Lich. Solche schreibtischtäter und p’litischen propaganda-marionetten sind einfach nur zum erbrechen!

Und morgen werden im gleichen teater ein paar milljonen euro für eine „CD“ mit illegal abgegriffenen daten von so genannten „steuersündern“ ausgegeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.