Das beliebte propagandamedium heise onlein…

Das beliebte propagandamedium heise onlein behauptet in einer heutigen schlachtzeile: „NSA-Affäre: EU-Abgeordnete grillen US-Internetkonzerne„.

Nur am rande: diese überschrift ist wahrscheinlich der tatsache gedankt, dass der englisch-experte der heise-redakzjon gerade in urlaub ist. Dieses falsch übersetzte „to grill someone“ ist trefflicher mit „jemanden in die mangel nehmen“ übersetzt.

Was ist damit gemeint? Damit gemeint ist, dass dem fratzenbuch raum gegeben wird, in die welt zu lügen, dass seine nutzer niemals betrogen wurden. Und dass man meikrosoft ohne jeden belastbaren beleg für die getroffenen aussagen die „sicherheit“ seiner softwäjhr darlegen lässt, ganz so, als wäre in skeip niemals eine werksseitige abhörschnittstelle enthalten gewesen. Und dass man mit läden wie guhgell redet, die bei ihrem striehtwjuh-fotografieren „versehentlich“ alles aufzeichnende (und selbstverständlich illegale) WLAN-sniffer durch ganz europa gekarrt haben, so richtig nach dem firmenmotto „don’t be evil“, vor allem nicht gegenüber dem totalitären geheimdienststaat USA — statt solche läden und ihre bezahlten gehilfen genau so wie jede andere organisierte kriminalität zu verfolgen und zu bestrafen. Und alles mit großem, offen geäußerten verständnis für die schergen der NSA. Kommt, ihr da in der karl-wiechert-allee, ich verstehe ja, dass der njuhsbetrieb griffige schlachtzeilen erfordert, damit das klickvieh zur reklame kommt, aber deshalb muss ja nicht gleich das gegenteil der wirklichkeit texten. „Grillen“ sähe anders aus. Zum beispiel durch vorladen der europäischen geschäftsführer, einem deutlichen hinweis, dass das jeweilige landesrecht der niederlassung gilt und strikter, schon bei der belehrung angekündigter bestrafung von falschaussagen. Stattdessen kann eine frontfresse vom fratzenbuch einen derartigen empörenden bullschitt von sich geben:

Die ständigen, oft falschen oder irreführenden Berichte über das Treiben der Geheimdienste seien „schmerzhaft für unsere Industrie“

Tja, wenn der so genau weiß, welche berichte da falsch und irreführend sind, der saubere herr Allan, warum stellt er sie nicht einfach mit seinem sicherlich gut belegbaren wissen richtig?! (Wo immer er das wissen über das von geheimausschüssen „kontrollierte“ und von geheimgerichten angeordnete vorgehen der US-geheimdienste auch herhaben will.) Ich wäre sehr gespannt darauf, und vermutlich nicht nur ich. Ach, kann er nicht? Na, das muss wohl daran liegen, dass er gerade „gegrillt“ wird… :mrgreen:

In wirklichkeit lassen US-überwachungskonzerne in kollaboration mit US-weltüberwachungsdiensten irgendwelche abgeordneten glauben, sie würden lecker grillen. Aufgegessen wird hinterher das grundrecht auf informazjonelle selbstbestimmung und auf den schutz vor willkürlichen polizeimaßnahmen. Ja, mein und dein grundrecht. Heise liefert mit seiner schlagzeile das lügengewürz dazu. Guten appetit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.