Guhgell und juhtjuhbb des tages

Moment mal, wogegen sollte die umstellung der kommentarfunkzjon auf juhtjuhbb nach guhgell-doppelplusgut (mit erzwungenen guhgell-doppelplusgut-konto für jeden, der auf juhtjuhbb kommentieren will) noch einmal helfen? Gegen späm und kommentare von idjoten? Das hat wohl nicht so ganz geklappt:

Macht aber nichts, hauptsache die leute werden auf guhgell doppelplusgut gezwungen. Und dort muss man ja klarnamen angeben, was den menschen im sommer 2011 von guhgells hirnfickern noch als eine maßnahme zum spämschutz verkauft wurde. Sorry, ich muss das mal mit einem selbstzitat eines zwei jahre alten textes abschließen:

Einmal ganz davon abgesehen, dass Google Plus zurzeit auch »komische« Menschen anzieht. Menschen, die PR, SEO, fragwürdige Geschäfte oder irgendwas mit Medien machen und glauben, dass sie mehr geldwertes Klickvolk anziehen, wenn sie tausende von Menschen in ihre Kreise ziehen. Das Spamproblem auf Twitter ist ein Randproblem, vielleicht sind ein bis zwei Prozent der Nutzer Spammer – aber bei Google Plus ist Spam schon in der Betaphase eine zentrale Erscheinung in der Mitte des Dienstes

Ich habs jetzt schon lange nicht mehr ausprobiert (und hab auch überhaupt keine lust mehr darauf), aber ich gehe davon aus, dass ich bei der eingabe eines gängigen deutschen vornamens in der guhgell-doppelplusgut-suche immer noch mehr hervorgespülte vertreter des halbseidenen lügen- und spämgewerbes sehen würde als… sagen wir mal… maurer, dachdecker, klempner, landwirte und arbeiter. Oder auch als angestellte, programmierer oder inschenöre… :mrgreen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.