Was deutsche in der „vr“ china nicht singen

Was deutsche in der „vr“ china nicht singen: volxlieder wie die gedanken sind frei. So schnell wäxt unter ausreichendem gewaltsamen druck die schere im kopf, selbst noch bei menschen, die vermutlich keinen chinesischen folterknast zu befürchten haben. Und die lüge von den „rein musikalischen gründen“ kommt gleich hinterher, sonst erkennt noch jemand die schere im kopf eines vorauseilend bückgeistigen menschen als eine schere im kopf eines vorauseilend bückgeistigen menschen. Beachtenswert: mit einer solchen haltung der eigenen vorwegnahme staatlicher zensurwünsche kann man in der BRD etwas werden…

Prof. dr. Offensichtlich investigativ!

Prof. dr. Offensichtlich hat sich mal die aufbewahrten blut- und urinproben von sportlern mit heutigen, verbesserten metoden angeschaut und zu riesen überraschung des ganzen universums herausbekommen, dass nahezu alle spitzendrogens… ähm… spritzenspor… ähm… spitzensportler gedopt haben. Die überraschung des universums wird nur noch von der überraschung im IOC übertroffen… :mrgreen:

Altsein in der BRD

[…] zwei von drei Altenpflegern würden es daher ablehnen, in dem Heim zu leben, in dem sie jetzt arbeiten

Und daran, dass die arschlöcher aus der p’litklasse von „leistungsträgern“ sprechen, deren so genannte „leistung“ sich „lohnen“ muss, während die wirklichen leistungsträger mit hungerlohn und kaputtem rücken belohnt werden, wird auch die größte verfassungsbeschwerde aller zeiten nichts ändern. Die BRD ist ein rechtsfreier raum, das grundgesetz ist trotz gelegentlicher bedeutungssimulazjon das papier nicht wert, auf das es gedruckt wird.