Ein wischopädd für jedes schülerin

Was für eine tolle bildungs- und zukunftsp’litik sich die unterbelichteten gestalten von CDU und SPD da zusammenschustern! Am besten finde ich ja, dass sie — unter finanzierungsvorbehalt, versteht sich, also in wirklichkeit gar nicht, aber irgendwie muss man ja die SPD-basis zum abnicken der kanzlerschaft Merkels und eines innenministers Friedrich bringen — jedem schüler so ein wischofon oder wischopädd schenken wollen. Na ja, nicht nur aus mitteln der BRD, sondern zusammen mit „privaten partnern“, damit die schule noch ein bisschen mehr zur reklameveranstaltung wird, als sie das eh schon geworden ist. Da werden die schüler aber bestimmt irre dankbar sein, dass sie neben den ganzen büchern, die sie zur last ihres noch jungen rückgrats mit sich rumschleppen müssen, auch noch ein paar hundert gramm bereits in vier jahren veralteter technik rumtragen dürfen, mit denen sie sich dann im durchzensierten jugendschutzfreundlichen schulnetz tummeln können. Mit reklame von meikrosoft, cocacola und siemens auf dem flitsche, flutsche grabbelschirm, aber dafür ohne die möglichkeit, sich selbstständig aus offenen kwellen zu informieren und sich dabei womöglich gar eine kompetenz in der bewertung von kwellen zu erwerben. So gehts in die von diesem CDU-SPD-pack gewünschte zukunft! Mir ist so übel…

Heise des tages

Heise onlein meldet mit viel heißer luft das träcking des tages: Wenn jemand javascript und cookies deaktiviert (zum beispiel mit gängigen brauser-erweiterungen), kann er trotzdem noch geträckt werden, indem sein brauser-käsch durch einbetten statischer bilder „ausgelesen“ wird, weil sich damit eine eindeutige ID als etag verbinden lässt.

Aber ihr da hinten in der karl-wiechert-allee, das ist doch alles nichts neues — benutzt doch mal die eigene suche auf heise onlein und gebt dort „etag“ als suchbegriff ein. Dabei findet ihr auch den artikel aus dem august 2011, aus dem ich damals das erste mal erfahren habe, dass so geträckt werden kann. Oh, das wäre für heute zu viel reschersche gewesen? Ah, ich verstehe, arbeit ist ja auch scheiße. Und weil heute der rescherschefreie tag bei heise onlein ist, wurde auch gleich noch ein toller „test“ mit im artikel verlinkt, der leider eine reine verarschung der besorgten nutzer dieses tests ist, kombiniert mit dem verlinkten angebot einer feierfox-erweiterung, die nicht von den offizjellen mozilla-seiten kommt. Ich habe mal kurz meinen privoxy dazwischengestellt, der solche HTTP-header einfach unterdrücken kann, und siehe da, ich war nach aussage dieses tests immer noch träckbar. Wäre vermutlich auch zu viel reschersche gewesen, mal selbst zu prüfen, was der test eigentlich testet. Da wird dann halt lieber flugs eine presseerklärung ins redakzjonssystem kopiert, und wenn sich ein paar leute eventuell (achtung: reine mutmaßung!) einen trojaner als brauser-erweiterung einfangen, ist das ja auch egal.

Ach!

Bwahahahaha!

Die Bundesregierung hat einen am Montag durchgeführten nuklearen Angriff auf deutsches Gebiet durch US-amerikanische Streitkräfte mit ungewohnt scharfen Worten verurteilt. Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ durch ihren Sprecher mitteilen, sie sei enttäuscht darüber, dass der Atomschlag, der bislang bereits drei Millionen Menschenleben gekostet hat, nicht nur nicht mit Deutschland abgesprochen, sondern aus Sicht der Bundesregierung auch völlig unnötig war. Merkel: „Befreundete Staaten machen so etwas eigentlich nicht.“

Der link geht auf den postillon, skriptalarm!

Kleines lacherchen des tages

Was die automatische vervollständigung der suchfunkzjon auf der „obamacare“-webseit vorschlägt, das ist schon ziemlich zum kringeln. Aber nicht, dass jetzt jemand SQL-injections ausprobiert, nachdem er solche vorschläge gesehen hat — das wäre ziemlich pöse und außerdem verboten… :mrgreen:

[via]

Guhgell plus und juhtjuhbb des tages

Guhgell plus und juhtjuhbb des tages: „ich kann nicht einmal mehr die kommentarfunkzjon für meine eigenen, verdammten videos nutzen“. Es ist also nach der umstellung, die guhgell da gemacht hat, nicht einmal mehr möglich, kommentare anderer nutzer zu beantworten, ohne sich ein guhgell-plus-konto zu holen.

„Triggerwarnung“: das video kann spuren deutlicher englischer sprache enthalten. :mrgreen:

Auch weiterhin viel spaß mit guhgells beglückungsideen. Und nicht vergessen: immer schön datennackt machen und tief und dankbar bücken! Und brav runterschlucken, was euch in den mund gesteckt wird.