Skänns vom perso nicht gestattet

Die praxis irgendwelcher internetz-klitschen wie fratzenbuch, guhgell oder ihh-bäh (liste ist unvollständig), den skänn eines personalausweises von ihren nutzern zu fordern — vorgeblich, um damit einen menschen zu identifizieren, aber sicher auch, um die ganzen gesammelten daten einer konkreten person zuordnen zu können — ist nach BRD-recht illegal.

Aber keine sorge: selbst wenn diese juristische beurteilung zur folge hat, dass menschen so eine scheiße einfach nicht mehr machen, dann werden eben die fingerabdruckskänner an den wischofonen besser…

Eine Antwort zu “Skänns vom perso nicht gestattet

  1. „[…]dann werden eben die fingerabdruckskänner an den wischofonen besser[…]“

    Always On. Always surveillance.

    Operator Krom hört jetzt schon immer mit, bestimmten Konditionen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.