Ach!

Tablets mit Windows RT verkaufen sich nicht so gut, wie Microsoft es sich erhofft hatte

Na, wer hätte das gedacht: der markt für einen kastrierten kompjuter, auf dem ein kastriertes windohs läuft, existiert vor allem in den köpfen irgendwelcher marketing-idjoten. Und damit das „RT“ hinter dem windohs nicht mehr so sehr „die kunden verwirrt“, lässt man es in zukunft einfach weg. Tolle idee. Und wisst ihr was, ihr kompjuterbenutzer da draußen: wir bei meikrosoft lassen jetzt alle entscheidungen über windohs von einem typen treffen, der die entwicklung von oberflächen für händis geleitet hat. Das ist doch eine tolle wahl!!1!

Geistiges eigentum des tages

So arschloch muss man erstmal sein, dass man anderen leuten ihr geld wegnimmt und einer reichen industie zuschanzt, dieses verfahren als „solidarprinzip“ bezeichnet und dann, wenn es deshalb vor gericht geht und man zweimal nacheinander verliert, dickfellig ins internetz rotzt: „Die VG WORT hat diesen Rechtsstreit nicht begonnen„… und so weitermacht.

Gruß auch an die „tatort“-autoren! :mrgreen:

Der bummstag der BRD

Die Geschicke der Republik werden nicht mehr vor den Augen und Ohren des Souveräns, des Volkes im Parlament verhandelt, sondern an einem gewaltigen eckigen Hufeisen-Tisch. Dort sitzen die Delegierten der beiden großen Parteien inzwischen über 50mal beieinander und handeln einen Koalitionsvertrag aus. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit […] Mit einer parlamentarischen Demokratie hat das nur noch formal etwas zu tun. Ein Schein-Parlament mit einem vorher festgelegten Programm, keine lebendige Bühne der Auseinandersetzung mit den Themen der Zeit

Ich weiß gar nicht, was der herr Aust da hat. Der bumms- und bimbestag macht auch sonst keinen anderen eindruck mehr, selbst, wenn er zum schein mal „arbeitet“ — und dieses grundgesetz, das heißt wohl so, weil es längst schon zugrunde gegangen ist.

S/M des tages: guhgells S/M-bot

Keine satire, keine verschwörungs-seit, sondern eine meldung der BBC:

Google patentiert einen bot, der gegen „social-media-burnout“ hilft

Wenn es ihnen zur last wird, die gegenwart in S/M¹ aufrecht zu erhalten, könnte guhgell eine hilfe sein. Der such-gigant hat pläne für eine softwäjhr patentiert, die langsam lernt, wie sie in sozjalen netzwerken reagieren. Die sofwäjhr kann ihre üblichen reaktionen auf status-aktualisierungen und nachrichten von freunden und beziehungen imitieren, um ihnen dabei zu helfen, besser mit der täglichen datenflut klarzukommen

Kann man sich mal wieder gar nicht selbst ausdenken… :mrgreen:

Ich blicke mit ganz breitem grinsen in eine zeit, in der in fratzenbuch, twitter und guhgell plus nur noch irgendwelche bots miteinander kommunizieren, während irgendwelche PR-idjoten immerfort davon reden, wie irre wichtig dort aktivität und präsenz sind. Um den irrsinn aufrecht zu erhalten, müsste man den bots für die ganzen unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell eigentlich nur noch beibiegen, reklameklicks zu imitieren und für den menschen, den sie mit sinnentleertem bot-gestammel vertreten, automatisch geld auszugeben.

¹S/M ist meine abk. für „social media“. Aus gründen.

S/M unwichtig fürs geschäft

Prof. dr. Offensichtlich hat mal wieder eine studie gemacht und völlig überraschende ergebnisse erzielt: fratzenbuch, zwitscherchen und dergleichen sind keine erfolgsfaktoren für unternehmen. Einige PR- und „consultant“-enthirnungsreste sind sogar so erschüttert von diesem ergebnis, dass sie sich jetzt neue maschen ausdenken, um den leuten geld aus der tasche zu ziehen. Die kollegen von prof. dr. Offensichtlich allerdings sagen, dass der erfolg sich schon zeigen werde, wenn man klicks zählt…

Das hätte Gysi sich wohl nicht träumen lassen…

…dass er mal im deutschen bummstag eine rede halten würde, die sogar in nationalistischen webseits und von „verschwörungsteoretikern“ der marke „die BRD ist kein soveräner staat und existiert eigentlich gar nicht“ wohlwollende aufnahme findet (und zwar vor allem um 7:15 herum). 😀

Und ich mir übrigens auch nicht.

Es gab schon weniger eisfläche…

Schade, ich wüsste zu gern, wer das päper für die folgende meldung verfasst hat (und wer diese arbeit und die entwicklung der metoden finanziert hat):

Vor 3000 Jahren war die eisbedeckung grönlands noch geringer als zurzeit

Wissenschaftler sagen, dass die geschrumpfe eisfläche grönlands nichts neues ist — vor mehr als 3000 jahren sie sogar kleiner […]

„Was wirklich interessant an dieser sache ist, ist, dass über land die atmosfähre in der zeit zwischen vor 9.000 und 5.000 jahren am wärmsten war, möglicherweise sogar bis vor 4.000 jahren“, sagte Briner, „auf der anderen seite, waren die meere am wärmsten in der zeit zwischen vor 5.000 und 3.000 jahren, als die eisfläche am kleinsten war“.

Nicht, dass sich am ende noch herausstellt, dass jetzt erst turnusmäßig eine eiszeit zu ende geht… :mrgreen:

Warum man kommentare für videos auf „juhtjuhbb-plus“ zurzeit deaktivieren sollte und klarmachen sollte, dass es an guhgell liegt

Tolle sache, die umstellung des juhtjuhbb-kommentarsystems auf guhgell-doppelplusgut mit zwangskonto bei guhgell-doppelplusgut, funkzjoniert ganz prächtig, dieses aufpropfen:

There are still some comments I cannot reply to. Look at my most recent video, and if I skipped your comment, then that means I couldn't reply to it. Make sure you have "Comments" unlocked in your Google+ account.

Tolle idee von guhgell, ein funkzjonierendes kommentarsystem wegzuwerfen und dafür die eigene S/M-kacke¹ zu verwenden. Hol euch der insolvenzverwalter!

¹Ihr wisst ja: S/M ist meine abk. für „social media“. Aus gründen.

Fresst eure eigene medizin, parlament-arier!

Schön, wenn die befürworter der überwachung einmal ihre eigene medizin fressen müssen und ihre mäjhls irgendwo zirkulieren:

In den Anhängen befinden sich unter anderem vertrauliche Diskussionspapiere von Lobbyorganisationen, Protokolle über die Kandidatenauswahl für politische Ämter, Einladungen zu Championsleaguespielen oder Aufforderungen zum Abstimmungsverhalten von Lobbyisten.

„Aufgrund dieser Metadaten ist es durchaus möglich, dass — sofern E-Mails veröffenticht werden – sich ein großer Lobbyskandal ausbricht. Vor allem die Verbindungen zwischen konservativen EU-Abgeordneten und Lobbyverbänden ist auffällig“

Liebe häcker, ihr wisst hoffentlich, was „sharehoster“ sind, wo ihr einen findet und wie ihr die URL so bekannt macht, dass diese daten niemals mehr aus dem internetz verschwinden können. Oder glaubt ihr wirklich, dass die systemhörige rotzpresse in europa euch geld für eure eingesammelten mäjhls gibt?

Ach ja, eine frage bleibt natürlich noch: wie sammelt man die mäjhls von abgeordneten des europäischen parlamentes ein? Das ist gar nicht so schwer, und vor allem gar nicht so häck — es reicht ein kleines WLAN-honigtöpfchen in parlamentsnähe:

Auf Basis der vorliegenden Informationen ist anzunehmen, dass der Hacker einen Wireless Access Point errichtet hat, in den sich Personen mit Ihren Endgeräten eingelockt [sic!] haben

Never ending double facepalm