Datenschleuder des tages: vodafone

Vodafone hat in island mal eben die SMS von gut 70.000 kunden veröffentlicht. Aber keine sorge, sind ja „nur“ SMS…

[…] darunter auch Nachrichten von Ministern und Parlamentsabgeordneten

Klar, dass kundendaten und passwörter genau so zugänglich waren.

Auch weiterhin viel spaß dabei, in einer haltung entspannter orwellness in der „cloud“ zu schweben und euch auf die datenschutzversprechen irgendwelcher anbieter zu verlassen! Und immer wieder wie ein mantra wiederholen: die daten, die bei der so genannten „vorratsdatenspeicherung“ von proweidern gespeichert werden müssen, die werden sicher gespeichert, so dass niemand rankommt. Und jetzt zur bekräftigung einmal kräftig mit der faust auf die stirn boxen und das alles so lange wiederholen, bis es sitzt! :mrgreen:

Ihr polizeistaat wünscht einen guten flug!

Lasst euch weiter schön nacktskännen und lasst euch alles beschlagnahmen, was auch nur entfernt als waffe tauglich wäre, ist ja alles für eure sicherheit, ihr wollt ja nicht im „world trade center“ landen…

Der Informatiker aus den USA hat – ganz im Stil von MacGyver – eine funktionierende Schusswaffe aus Materialien gebaut, die ausschließlich in den Läden nach der Sicherheitskontrolle gekauft wurden

Hartz IV des tages: heute mit würde…

Ist ja nicht so, dass die „würde“ im jobcenter keine rolle spielte:

Doch die getestete Jobcenter-Sachbearbeiterin und die Behörde selbst fühlten sich nun von der Berichterstattung und dem Ergebnis des Tests „in ihrer Würde verletzt“ und erstatten Anzeige gegen den hessischen Radiosender und dessen Geschäftsführer

[Danke, Bio!]

Prof. dr. Offensichtlich mal wieder

Prof. dr. Offensichtlich arbeitet jetzt bei der OECD und hat da rausgekriegt, dass die p’litisch gewünschten und aktiv geförderten BRD-billiglöhne von heute zur altersarmut von morgen werden. Was wären wir nur ohne den angstlos in jede tiefe blickenden analytischen sachverstand dieses großen forschers?!

Piratenpartei des tages

Bitte so weitermachen und viel spaß in der bedeutungslosigkeit.

Nur, um euch piraten noch einmal daran zu erinnern, damit ihr es nicht vergesst: als ihr große erfolge bei wahlen hattet, lag das nicht daran, dass ihr von leuten gewählt wurdet, die begeistert vom feminismus oder einer anderen verkackten ideologie waren. Es lag auch nicht an tollen selbst-schauspielern unter euren frontfressen und frontfressinnen oder an einem allumfassenden programm für jeden regulierungsbedürftigen feuchten furz der republik. Es lag an klaren sachp’litischen standpunkten, die zu zeiten von „zensursula“ so erforderlich wurden, dass es sogar eher unp’litische menschen wahrgenommen haben. Und zum riesen skandal einer vollkommenen überwachung aller menschen in der BRD (die praktisch keine p’litische opposizjon hatte), war ihr nix weiter als eine #aufschrei-gurkentruppe für teils skurrile, aber dafür um so gewalttätiger durchgesetzte minderheitsinteressen. In diese richtung weiterschreiten, jawohl, da gehts in die bedeutungslosigkeit. Grüßt auf dem weg die MLPD und die naturgesetzpartei von mir. Tschüss.

Ums internetz in der BRD kümmert sich jetzt Sigmar Goebbels.