Neues aus abmahnistan

Was machen halbseidene¹ abmahnanwälte, um an die IP-adressen ihrer opfer zu kommen? Einen honigtopf ins web stellen, auf dem die dinge angeboten werden, die nicht übers web betrachtet werden sollen. Und dann den leuten mutmaßlich über irgendwie verabreichte schadsoftwäjhr einen daunlohd reindrücken, den man abmahnt. Letzteres scheint auch bei mäc-nutzern geklappt zu haben, ich tippe deshalb auf einen javascript-angriff auf den brauser.

Tja, javascript schaltet man eben ab! Immer. Außer dort, wo man mit gutem grund vertraut und es gern hat oder es braucht. Wenn man irgendwelchen unbekannten in einem anonymen technischen medium prinzipjell das privileg einräumt, kohd im brauser auszuführen, dann wird dieses privileg von arschlöchern (und träckern, datensammlern und werbern) missbraucht werden.

¹Wer abmahnungen als geschäftsmodell betriebt, muss sich mit diesem adjektiv zumindest so lange abfinden, bis ich offen von „kriminell“ reden kann…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.