Neues aus abmahnistan

Bei fragwürdig begründeten massenabmahnungen halbseidener anvergewälte kommt es natürlich auch auf den zeitpunkt an

„Wir wollten unbedingt noch vor Weihnachten raus“, wird Urmann zitiert – denn nach dem Weihnachtsshopping könnte die Zahlungsbereitschaft der Nutzer erheblich sinken, da ihnen das Geld dafür schlicht fehlt

…und andere aspekte sind dann eher untergeordnet. Es geht schließlich nur darum, möglichst vielen leuten mit einem anschein des rechts und der als keule geschwungenen gewalt des juristischen apparates das geld aus der tasche zu ziehen.

Übrigens: so ein richter am kölner landgericht, der nicht den unterschied zwischen einer striehming-seit und einer tauschbörse kennt und ihn für seine juristische „wahrheitsfindung“ auch nicht nachliest, bevor er im namen des Volkers sein urteil zum schaden tausender menschen fällt, der entscheidet in genau der gleichen mentalität auch über hausdurchsuchungen. Und über den einsatz des bundestrojaners. Und demnächst auch über die verwendung von vorratsdaten und ihre zusammenführung mit bestandsdaten — letzteres ist ja schon bei ordnungswidrigkeiten möglich. Willkommen in der BRD.

Zwei meldungen

Wenn ich beim überfliegen der hannöverschen dreckspresse erst lese, dass der bereits nahezu unbezahlbare öffentliche nahverkehr in hannover noch teurer werden soll, und wenn ich gleich danach lese, dass die s-bahnen in hannover jetzt mit überwachungskameras ausgestattet werden, dann weiß ich ja, wofür das ganze geld weggeht: für die ausweitung der eh schon unerträglichen überwachung aller menschen in jeder nur denkbaren situazjon.

PR-fehlschlag des tages

Da wollte sich „Shell“ so gern so ganz anders präsentieren, als dieses unternehmen wirklich ist und hat eine tolle, PR-aktive veranstaltung mit wissenschaft und so in berlin machen wollen… und das ist bei der angelichen präsentazjon eines CO2-rückgewinnungsverfahrens so gründlich fehlgeschlagen, dass ich mich nur so drüber freue. 😀

Jeder reklame- und PR-typ, der mit einer krawatte aus hanf am baume hängt — vorher hören die ja nicht mit ihren menschenverachtenden hirnficks auf — ist ein guter anfang.

Krohm des tages

Hey, willste einen amiga im brauser emulieren? Kannste, geht aber nur mit guhgells brauserwanze krohm.

Als ob man dafür einen brauser brauchte! Das gibts auch ohne die installatzjon einer softwäjhr von NSA-datenkrake-guhgell als native anwendung. Was wollt ihr als nächstes im brauser laufen lassen, um es den leuten als ganz tolle killerapplikazjon der „anwendung im brauser“ zu verkaufen? Eine betrübssysteminstallazjon, in der ein zweiter brauser betrieben wird, damit sich die elektronen in den rechenkernen wegen der ganzen emulazjons- und engine-schichten auch nicht so langweilen? Vielleicht… ähm… wegen der gesteigerten sicherheit? Mann, mann, mann…

Gestern: der früheste abend des jahres

Eins muss ich Florian Freistetter wirklich lassen: Er schafft es immer wieder einmal, über dinge zu schreiben, die mich überraschen. Nicht, dass es mir neu war, dass die erde keine kreisbahn um die sonne macht und dass die erdaxe geneigt ist — ich merks ja an der scheißkälte im winter — aber dass heute die sonne etwas später untergeht als gestern, obwohl der heutige tag kürzer ist, finde ich überraschend.