Neues aus abmahnistan

Bei fragwürdig begründeten massenabmahnungen halbseidener anvergewälte kommt es natürlich auch auf den zeitpunkt an

„Wir wollten unbedingt noch vor Weihnachten raus“, wird Urmann zitiert – denn nach dem Weihnachtsshopping könnte die Zahlungsbereitschaft der Nutzer erheblich sinken, da ihnen das Geld dafür schlicht fehlt

…und andere aspekte sind dann eher untergeordnet. Es geht schließlich nur darum, möglichst vielen leuten mit einem anschein des rechts und der als keule geschwungenen gewalt des juristischen apparates das geld aus der tasche zu ziehen.

Übrigens: so ein richter am kölner landgericht, der nicht den unterschied zwischen einer striehming-seit und einer tauschbörse kennt und ihn für seine juristische „wahrheitsfindung“ auch nicht nachliest, bevor er im namen des Volkers sein urteil zum schaden tausender menschen fällt, der entscheidet in genau der gleichen mentalität auch über hausdurchsuchungen. Und über den einsatz des bundestrojaners. Und demnächst auch über die verwendung von vorratsdaten und ihre zusammenführung mit bestandsdaten — letzteres ist ja schon bei ordnungswidrigkeiten möglich. Willkommen in der BRD.

2 Antworten zu “Neues aus abmahnistan

  1. Pingback: Die erfreuliche meldung des tages | Schwerdtfegr (beta)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.