Datenschleuder des tages

Opensuse hat mal eben die mäjhladressen der nutzer der zugehörigen webforen veröffentlicht. Hej, aber lobenswert ist: die passwörter wurden auf einem anderen rechner gespeichert. So viel umsicht würde ich mir auch bei so mancher kommerzklitsche wünschen, denn die autentifizierung durch einloggen ist ja eher ein seltener anwendungsfall, den man gut auslagern und über eine interne API abfrühstücken kann…

Ach ja, was heise verschweigt, sich aber jeder merken sollte: es war wieder einmal vbulletin, der gute freund des forenhäckers.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.