Rasch mal was presseerklären

Auf den ganzen geldautomaten läuft im regelfall ein antikes windohs XP oder gar windohs 2000? Das ist aber alles nicht so schlimm, wie eine PR-lügenschnute der deutschen kreditwirtschaft meinen stauenden ohren erklärt:

Da die Geldautomaten in Deutschland nicht am Internet hängen, spielt die Art des Betriebssystem aber auch keine Rolle. Alle Geldautomaten, die die Deutsche Kreditwirtschaft nutzt, sind von dieser geprüft und abgenommen

Genau, es hängt nicht am internetz, und deshalb ists egal — außerdem gucken wir uns die dinger auch mal an. Und nun zur abwexlung eine kleine, heitere fotostrecke über das verhalten eines unter OS/2 laufenden geldautomaten bei… ähm… sachgemäßer bedienung. Mit entspannendem schach-kontent. 😀

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat sich mal angeschaut, wie in der BRD mit ihrem p’litisch explizit gewünschten billiglohnstrich — zitat Gerhard Schröder: „Wir haben unseren arbeitsmarkt liberalisiert. Wir haben einen der besten niedriglohnsektoren aufgebaut, den es in europa gibt.“ — die arbeit gut ausgebildeter menschen so bezahlt wird. Und dabei hat er ganz überraschend rausgekriegt, dass eine gute, langjährige und teure ausbildung noch lange nicht bedeutet, dass man auch gut verdient. Aber hej, immerhin wird man nicht so leicht arbeitslos… :mrgreen:

Und morgen wieder in den propagandamedien: der schlimme, schlimme fachkräftemangel.

Patent des tages

Das patent des tages hat amazon: ein vorrausschauender versand, bei dem man schon vor der bestellung mit dem liefern anfängt. So berechenbar und manipulierbar seid ihr zunehmend enthirnten konsumisten in eurem gut durchgeträckten leben, in dem ihr allen ernstes meint, freie menschen zu sein. Lauter kleine kaufroboter!

Ich warte unterdessen auf die übertragung derartiger vorgehensweisen ins strafrecht, um unter dem blutigen banner des „supergrundrechtes sicherheit“ irgendwelche gedankenverbrecher schon vor ihrer tat unschädlich machen zu können. Aber daran wird sich so ein kaufroboter konsumist auch nicht weiter stören.

Kurz verlinkt

Ich verlinke hier mal kurz etwas, was im original aus dem deutschen web rausgejuraekelt wurde, aber noch im web-archiv zu finden ist: Die mitarbeiter-telefonlisten fast aller „jobcenter“ in der BRD. Ich bitte um massenhafte wiederholung auf allen kanälen und um weitergabe des links an alle betroffenen der BRD-hartz-IV-verelendungsp’litik. Nur von einer veröffentlichung auf einem sörver im rechtsraum der BRD sollte man besser abstand nehmen.

Denn: bei den BRD-elendscentern möchten die vergewaltungsmitarbeiter_innen nämlich unbedingt und um jeden preis unerreichbar bleiben, scheiß auf informazjonsfreiheit und son kwatsch. Schließlich sollen die bittsteller vor der staatlichen gewalt sich für jedes kleine anliegen tief tief bücken und nicht einfach nur anrufen:

So gab es eine Reihe von Anfeindungen, Beleidigungen, Drohanrufen, aber auch unmittelbare Gewaltandrohungen, dass man mir beispielsweise „persönlich mit einigen Kumpels“ auch erläutert könne, dass ich die Listen aus dem Netz zu nehmen habe. Ebenfalls wurden mir angedroht, Strafantrag gegen mich zu stellen, möglichst kostenintensive Unterlassungsverfügungen zu initiieren und mich persönlich für etwaige Folgen von Übergriffen auf Jobcenter-Mitarbeiter verantwortlich zu machen

via

Beim auto-darf-alles-klub

Beim größten verein der BRD, dem auto-darf-alles-klub, lassen sie die leser ihrer abgaspostille darüber abstimmen, was denn ihr lieblings-atmosfärenkonverter ist — und veröffentlichen hinterher gefälschte ergebnisse, indem sie sich rd. 30.000 stimmen einfach so ausdenken. Na, da wird ja wohl ein bisschen werbegeld von VW geflossen sein, oder?! leute, die in dem laden mitglied sind, wissen jetzt immerhin, um was es sich bei der ADAC-abgaswelt handeln wird: um einen kanal für zielgruppengerechte schleichwerbung mit besonderem hirnfick-kick, der vor keiner lüge zurückschreckt. Oder glaubt hier jemand, das sei ein einzelfall und jede krumme nummer fliegt auch mal auf? Ihr könnt euch ja zum beispiel mal über die aussagekraft von „testergebnissen“ in dieser motorfetisch-zeitschrift (auflage: rd. 14 milljonen) gedanken machen, die euch dazu bringen sollen, autos zu kaufen… :mrgreen:

Und wer jetzt meint, dass nur ich solche gedanken habe:

Wenn sie beim Gelben Engel lügen, kann man das auch für die anderen Bereiche nicht ausschließen