Psychiatrie des tages

Psychiatrie des tages: wofür kann man in der BRD zwangsweise hinter diese mauern verfrachtet werden, an denen die so genannten „grundrechte“ enden? Na, ist doch klar: für haltlose gerüchte, bei denen die polizei nicht einmal erklären kann, wo sie herkommen, gehts einfach in die ballerburg.

Der Tatvorwurf der Brandstiftung, die er angeblich in seiner Wohnung begangen haben soll, besteht vor allem aus haltlosen Gerüchten. Zudem scheint niemand zu wissen, woher diese eigentlich stammen. Auch die befragten Polizisten, die ihn deswegen festgenommen hatten, konnten am Dienstag bei der Verhandlung vor der zweiten Großen Strafkammer des Landgerichts in Gießen keine plausible Antwort geben

Aber keine sorge, die instituzjonellen entführer und freiheitsberauber werden selbstverständlich keine konsekwenzen für ihre gewalt erfahren. Es ist ja schließlich BRD hier, da wird ein urteil ganz schnell und seriös getroffen:

„Bedrohlich und verwirrt“ habe Stephan gewirkt, „einschüchternd durch seinen starren Blick“

Eine beschreibung, die zumindest manchmal auch auf mich zuträfe… und auf dich, auf dich und sogar auf dich.

Bitte so lassen, guhgell!

Der mitlesende, als mäjhlangebot getarnte mitles- und spitzeldienst im dienste der werber und datensammler namens „gmail“ ist gerade ziemlich offlein. Gefällt mir. Pluseins.

Dass guhgell doppelplusgut gleich mitbetroffen ist, ist gewiss nur eine koinzidenz und deutet nicht darauf hin, dass das irgendwie alles in den gleichen datenbestand zusammenfließt. Jeder andere gedanke ist ja eine verschwörungsteorie…

Nachtrag: hier die nichts erklärende „erklärung“. Ob plus oder mäjhl, ob juhtjuhbb oder dreif, alles geht mutmaßlich in den gleichen datenbestand und wird mit den gleichen reklame- und geheimdienst-skännern durchgeschaut. Auch weiterhin viel spaß bei guhgell!

Kurz verlinkt

Erneut wird deutlich, dass Gericht und Bundesanwaltschaft lediglich die Anklage abarbeiten und nicht wirklich aufklären wollen. Im Februar 2012 hatte die Bundeskanzlerin den Angehörigen der Ermordeten versprochen, es werde größtmögliche Aufklärung erfolgen. Im Gegensatz dazu handelt aber etwa die Bundesanwaltschaft, die letzte Woche ein vertiefendes Pressegespräch durchführte: JournalistInnen sollten sich durch die Thesen der Nebenklage nicht verrückt machen lassen, sondern den Ermittlungen vertrauen: man habe das alles untersucht, an den Theorien sei nichts dran. Für die NebenklägerInnen, die zusätzlich zum Naziterror noch Opfer rassistischer Ermittlungen wurden und die nun tatsächliche Aufklärung fordern, ist eine solche Aufforderung zum „Vertrauen“ blanker Hohn

In südkorea haben sie mehr hirn als in der BRD

Dieser Schritt zielt darauf ab, die abnormale Praxis zu unterbinden, die zu Unannehmlichkeiten bei den Nutzern und zu einem unfairen Wettbewerb führt

Tja, in südkorea halten es p’ltiker eben für normal, dass man sich auf seinem kompjuter — und was anderes sind wischofone nicht — installieren kann, was man sich drauf installieren will und kriminalisiert die bevormundung durch hersteller und proveider. Und in der BRD verliert man unter umständen seinen garantieanspruch…

Gruß auch an den bundesdatenautobahnminister Dobrindt.

Wofür einem die staatsterroristen hartz IV kürzen

Die Betroffene ließ die Jobcenter-Außendienstmitarbeiter jedoch nicht in die Wohnung, da die Herren erstens keine Ausweise vorlegten, zweitens keinen Prüfauftrag mit dabei hatten und drittens die Betroffene allein war und somit kein Zeuge bzw. Beistand im Hause war. Weil die Frau ihre Grundrechte in Anspruch nahm, kürzte das Jobcenter „als Strafe“ just die Arbeitslosengeld II Leistungen

Das interessiert die arschlöcher und schreibtischtäter einen scheißdreck, ob ihr vorgehen illegal ist, die machen das einfach — und mitmensch ausgeliefert ist vor allem erstmal ausgeliefert.

Niemand hat die absicht, eine mauer zu errichten…

Erst baut man mit dem BSI in nebulösen presseerklärungen ein schreckensszenario auf, dass ein erheblicher teil der bevölkerung der BRD von identitätsdiebstahl betroffen ist, nennt aber weder datenkwellen noch irgendwelche einzelheiten oder überhaupt irgendwas. Und wenn dann neunzig prozent der bevölkerung in ihrem (von staat, glotze, presse und schule verantworteten) kompletten EDV-analfabetismus vor angst gelähmt sind, sagt der polizeiknüppel- und volxentrechungsminister Thomas die Misere folgendes:

Wir brauchen rechtliche Regeln, wir brauchen technischen Schutz, eine Mauer.

Wie diese mauer im internetze [!] aussehen wird, kann ich mir nur zu gut vorstellen! Gar nicht mal so sehr anders als die „great firewall of china“, innerhalb derer geheimdienste und willkürbullen für die erwünschte meinung und „ordnung“ sorgen.

Und in unwissenheit gehalten, von staatlichen und privatwirtschaftlichen verdummungs- und verrohungsmedien gut unterhalten und vor so leicht zu erzeugender breiter angst gelähmt trottet das deutsche stimmvieh solchen demagogen hinterher. Mäh!

Das wahre wort des tages

Opera hat sein Ansehen verschleudert

In der tat, das hat „opera“. Nachdem die aktuelle versjon einfach nur infunkzjonable frickelscheiße mit krohm-renderer ist und die letzte brauchbare versjon des brausers keinerlei pflege mehr erfährt, bin sogar ich nach vielen vielen jahren „opera“ mittlerweile beim feierfox gelandet. Gut, dass es auswahl gibt!

Zahlt schön eure Sonnensteuern!

Sigmar Gabriel, der scheinbare Erzengel der Kohle-Lobby und unser aktueller Bundesminister für Wirtschaft und Energie, möchte den Eigenverbrauch aus Photovoltaik-Anlagen nun besteuern. Das wäre die Sonnensteuer und so, als ob die Ernte von Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten besteuert werden soll

Link geht auf eine… ähm… nicht so neutrale Quelle.