S/M des tages

Der britische Geheimdienst GCHQ überwacht soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube und Twitter, um gesellschaftliche Entwicklungen wie etwa Proteste vorherzusagen […] Demnach nutzen die Briten ihren Zugang zu Glasfaserkabeln, um auszuwerten, wo sich Menschen für bestimmte Medien interessieren und was daraus folgen könnte

Und auch weiterhin viel spaß mit fratzenbuch und zwitscherchen, die ja so praktische „p’litische‘ werkzeuge für die kommunikazjon und die agitazjon sind, und mit dem so praktischen juhtjuhbb, dieser videoträckingwanze guhgells!

Kleines brüllerchen im text: guhgell, die größte datensammel- und träckingwanze des internetzes, ist SCHOCKIERT darüber, dass auch noch jemand anders ihre nutzer mitüberwacht.

Hej, guhgell: die staaten machen nur mit größerem aufwand nach, was du ihnen als dein geschäftsmodell vorgemacht hast: totale ausspähung von internetz-nutzern. Also spar dir deine empörung, stell dich in die ecke, schäm dich und komm mal zur besinnung! Oder willst du wie ein dieb wirken, die sich nach einem einbruch über diesen fiesen, kriminellen anderen dieb aufregt, der ihm schon alles weggeklaut hat. :mrgreen:

Wer tor benutzt, sucht eh schon lieber mit 3g2upl4pq6kufc4m.onion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.