Stell dir mal vor

Stell dir mal vor, es gab diese ganzen ermittlungspannen in sachen Sebastian Edathy, weil ein „hoher beamter“ des bundeskriminalamtes, zuständig für schwere und organisierte kriminalität, der beim gleichen anbieter klar illegale nacktbilder von knaben als wixvorlage bestellt hat, sich selbst schützen wollte…

Ich mein ja nur so. Und dann stell dir mal vor, in welchen anderen dingen es ebenfalls große ermittlungspannen gab, bei denen man ebenfalls glauben mochte, dass sich ein paar polizeibeamte des gehobenen dienstes selbst schützen wollten, weil sie ganz einfach mit drin verstrickt waren. Die NSU fällt mir da so spontan ein. Gar nicht auszudenken, wenn unsere werten polizeibeamten, um eine karrjere bei der polizei machen zu können, mordnazis und/oder kinderficker sein müssen. Vielleicht würde das auch das eine oder andere karakterliche defizit erklären, dass einem überall dort entgegentritt, wo die polizei aus dem munde irgendwelcher freiheitsfeindlicher pressesprecher ihre forderungen nach dem ausbau der totalen, anlasslosen überwachung erhebt.

Ach, ich höre das kirre geräusch waxenden grases. Nennt mich einfach einen spinner und vergesst es!

Advertisements

Titte des tages

Fragt doch mal Euren BuVo, warum der solche Leute deckt, ihre Taten kleinredet und der Antifa Tür und Tor öffnet. Fragt sie. Fragt sie, warum sie für einen Kampf Solidarität fordern, der nur Posieren und Agitieren ist. Warum sie alle und die Medien verarschen. Ihr seid die mit der Transparenz. Es ist Euer Job, das bei Euch selbst zu machen. Solange sich solche Leute wie da oben bei Euch verkriechen und Euch anlügen können, Euch als Nazis bezeichnen und dann wieder Solidarität für ihren erfundenen Kampf gegen Nazis fordern, solltet Ihr vielleicht einfach die Parteienfinanzierung versaufen und den Laden dicht machen. Bevor sowas die Chance hat, in ein Parlament zu kommen

Auch weiterhin wünsche ich den mitgliedern der piratenpartei viel spaß mit ihren feminist_innen.

Wieder einmal außerirdisches leben entdeckt

Wer ein paar elektronenmikroskopische bilder von (mutmaßlichen) fossilen einzelligen lebensformen sehen möchte, die sich in einem meteoriten aus marsgestein gefunden haben: hier gehts lang.

Ich frage mich bei solchen meldungen der NASA ja spontan, ob denen eine geldkürzung bevorsteht und ob sie deshalb mal mit was spektakulärerem als fotos von steinen auf dem mars an die öffentlichkeit treten müssen. 😀

Früher war alles besser (193.027)

Rückblick des tages: internetz zum taschengeld-tarif, bis zu 40 DM pro monat sparen, sensazjonell günstig für schüler, die jeden wochentag eine volle stunde ins internetz können. Für nur 4 pfennig die minute, 6 pfennig pro einwahl und obenauf ganz sonderpreis lächerliche 9,90 DM grundgebühr pro monat.

Gewisse drosselkom-unternehmen sehnen sich ja nach solchen geschäftsmodellen zurück…

Bekannte phishing-seite

Bullshit-o-meter für die FUD- und Scareware-Site www.browsersicherheit.info von United Internet (GMX, web.de, 1&1

Dieses „IT Security Made in Germany“ bringt die ersten Früchtchen hervor:

Probleme bekommt 1&1 mit seiner Seite www.browsersicherheit.info inzwischen durch Virenscanner. Der Scanner von G Data blockiert derzeit den Zugriff auf die Seite mit dem Hinweis: „Es handelt sich hierbei um eine bekannte Phishing-Seite.“

Wie ich gerade nebenan mitbekommen habe, gibt „avira“ inzwischen auch eine warnung vor der gefährlichen webseit aus, die ihre betrachter mit irreführenden behauptungen und lügen dazu auffordert, sicherheitssoftwäjhr zu deinstallieren. Gut so!

Übrigens: es gibt alternativen zu 1&1, GMX und web.de, andere läden, die ihre kunden nicht mit gefährlichen FUD-hirnficks so sehr verachten, dass sie ihnen mit einer beleglosen angstkampanje nahelegen, sicherheitssoftwäjhr zu deinstallieren. Läden, die so etwas nicht nötig haben, damit ihr geschäft besser läuft, nachdem sie mit der hirnlosen geschäftsidee „ich zahl porto für meine e-mäjhl, die mir zusätzliche rechtspflichten auflastet, mit der ich niemanden erreichen kann und mit der meine mäjhlsoftwäjhr nicht funkzjoniert“ namens de-mäjhl einmal bis zur schulter in die kacke gegriffen haben, etliche milljonen euro im klo runtergspült haben und nun auf ihren verlusten sitzen¹. Es gibt — wenns um eine mäjhladresse geht — sogar kostenlose alternativen. Die sind allemal besser, als irgendwas mit klitschen zu tun zu haben, die keine probleme damit haben, die „scareware“-metodik der organisierten internetz-kriminalität zu imitieren.

Geh sterben, „united internet“, geh sterben!

¹Es tut mir ja wirklich leid, das so zu sagen, aber ich hätte euch das vorher sagen können. Und nicht nur ich. Habt ihr eigentlich niemanden unter euren entscheidungsträgern sitzen, der versteht, was er da entscheidet?

Drei viertel

Propaganda wirkt. Der neusprech von „verantwortung“ wirkt. Der neusprech von der „aktiven rolle“ wirkt. Die mörderischen predigten von bundespfaffen gauck wirken. Drei viertel der menschen in der BRD wollen, dass bundeswehrsoldaten für die interessen der USA morden und verrecken, behauptet die aktuelle kamera das BRD-staatsfernsehen ARD als ergebnis einer umfrage. Nach so vielen jahrzehnten ohne anständigen krieg haben hier wohl viele entzugserscheinungen…

Überwachung des tages

Die Kameras, die in die Wohn- und Arbeitszimmer Hunderttausender Menschen gerichtet sind, wurden offenbar vom britischen GCHQ als Spionagewerkzeuge missbraucht. Der Geheimdienst hat einem Zeitungsbericht zufolge jahrelang Bilder der Webcams von Yahoo-Nutzern erfasst und gespeichert […] Es seien ohne einen Verdacht Millionen Nutzer betroffen gewesen

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß und orwellness dabei, ständig aktive kameras an euren mit dem internetz verbundenen kompjutern laufen zu haben! Und die kameras in den träcking-wanzen, die ihr euch als wischofone mitten in euer leben hängt, lassen sich nicht einmal mehr zuverlässig abschalten, indem man sie rauszieht — da hilft nur noch überkleben…

Ach ja, freut ihr euch so auf guhgell glahß? 😦

Der kampf ums „geistige eigentum“ geht weiter…

Was hat uns allen denn noch ganz dringend gefehlt? Die scheiß-hartz-IV-grünen haben da was gefunden: ein „ordnungsp’litischer rahmen“ für den 3D-druck.

Im wahlkampf werden sie von gesundheit und umwelt labern, und wenn sie dann gewählt sind, werden sie etwas gegen diese raubkindermordfickkopierdrucker machen. Zum beispiel weitgehendes kriminalisieren von technischen möglichkeiten. Zusammen mit einer verwertungsgesellschaft nach dem vorbild der GEMA.

Zitat des tages

Praktisch alle Quartalsirren, die der Glaubwürdigkeit der Piratenpartei schadeten, haben einen Berliner Hintergrund

Ach ja, und die partei DIE PARTEI ist die einzige partei, für die ich eine wahlempfehlung aussprechen könnte, wenn jemand noch meint, dass das wahlrecht ein zu nutzendes recht wäre und nicht eine für volxunterdrücker nützliche verarschung.

Was in den USA nicht erwünscht ist

Gestern informierte Skype über neue Nutzungsbedingungen, die am 29. März 2014 in Kraft treten. Unter anderem heißt es in 5.7(c): “Sie dürfen keine unangebrachten Bilder hochladen, herunterladen oder versenden”. Als Beispiel für diese Unangebrachtheit wird “Nacktheit” genannt

Aber wenn man die satanischen und jugendgefährenden brustwarzen oder das gemächte mit einer großkalibrigen, automatischen waffe bedeckt, ist vermutlich alles wieder in ordnung.

Wie man in der BRD sein existenzminimum holen muss

In Leipzig war das Jobcenter gerichtlich verurteilt worden, einem Hartz IV-Bezieher eine einbehaltene Sanktion auszuzahlen. Die Behörde ignorierte das Urteil und verweigerte dem ALG II-Empfänger die Auszahlung des zustehenden Geldes. Dieser beauftragte daraufhin einen Gerichtsvollzieher. Als auf die telefonische Mahnung des Gerichtsvollziehers das Jobcenter eigenmächtig nur eine Teilzahlung leistete, zog der Gerichtsvollzieher andere Seiten auf: er marschierte in einem unangemeldeten Besuch in die städtische Behörde und pfändete vor Ort aus der Barkasse wie bei einem Privatschuldner

Warum sollte sich die mörderische willkür der scheiß-SPD-hartz-IV-körperagenturen auch von sich um so einen unwichtigen firlefanz wie recht und gesetz kümmern? Der zweck dieser einrichtung ist schließlich ein anderer: menschen unter den schlägen einer existenzjellen angstpeitsche gefügig zu machen.

Wer auf webseits von 1&1 werbung schaltet…

Wer auf webseits von 1&1, GMX, web.de oder anderer klitschen von „united internet“ werbung schaltet, arbeitet mit halbseidenen gestalten zusammen, die menschen gezielt mit irreführenden aussagen dazu auffordern, in ihrem brauser installierte kompjutersicherheitssoftwäjhr zu deinstallieren. Das gleiche gilt für jeden, der bei 1&1 seine webseit hostet oder seine mäjhladresse unterhält.

Ich glaube nicht, dass jemand — vor allem bei geschäftlicher nutzung — den eindruck erwecken möchte, in einem solchen dunstkreis tätig zu sein. Dieser ist durchaus als geschäftsschädigend zu erachten. Das gegenwärtige, mit der „scareware“-metodik von internetz-verbrechern arglose menschen überrumpelnde vorgehen der halbseidenen klitischen von „united internet“ kann durchaus als vertrauensbruch verstanden werden, der eine fristlose kündigung, wenn nicht gar schadensersatz-forderungen rechtfertigt. Dies gilt umso mehr, als dass auch zahlende kunden mit derartigen irreführungen hereingelegt werden sollen.

Für webhosting gibt es übrigens auch seriöse anbieter, die ihre kunden nicht verachten. Mit jedem euro, der für internetz-dienstleistungen ausgegeben wird, wird mit darüber abgestimmt, wie das internetz in den nächsten jahren aussehen soll. Diese stimme sollte weise eingesetzt sein.

Für das geschäftsmodell von GMX scheint es — nach den fehlinvestizjonen in den rohrkrepierer DE-mäjhl — wichtiger zu sein, dass kunden mal auf einen betrug reinfallen, wie er vor ein paar jahren auf der webseit von GMX lief.

Geh sterben, 1&1; geh sterben, GMX, geh sterben, „united internet“! 👿