Mein glückwunsch des tages

Mein glückwunsch des tages geht an den schreiber im auftrage des suhrkamp-verlages, der uns allen erklärt, woran man dummheit erkennt:

Wie Forssmann den Geisteszustand von eBook-Käufern beurteilt, daraus macht er auch keinen Hehl: „Natürlich kann das Papierbuch verdrängt werden, wenn die Dummheit überhandnimmt.“

Weil… ähm… das müsst ihr verstehen, die intelligenz wird vom verwendeten medium — in diesem fall: maschinell bestempeltes papier — literarisch transportiert und hat nichts mit den inhalten zu tun. Ich wünsche den verlegern auch weiterhin viel spaß an ihrer ersatzhaltestelle und lege ihnen nahe, schon einmal damit anzufangen, ihre druckmaschinen aufzuessen, denn in jetzt schon absehbarer zeit lässt sich damit kaum noch etwas anderes anfangen. Asketen unter den verlegern mögen einfach ein kloster gründen, uralte gesänge fern der lebenswirklichkeit außerhalb der mauern abmurmeln und im scriptorium mit tinte und feder kopieren, damit dabei die einzig wahre und vor allem intelligente darreichungsform von literatur entstehe! Ich wünsche ihnen dabei viele erhebende momente voller unbeschreiblicher innerlichkeit:mrgreen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.