Leistungsschutzrecht: jetzt gehts los!

Eine Allianz von zwölf deutschen Verlagshäusern will das Leistungsschutzrecht gegenüber Internetunternehmen wie Google mit Hilfe der Verwertungsgesellschaft VG Media durchsetzen […] Dies sei ein Beitrag zur Sicherung von publizistischer Qualität und Vielfalt

Publizistische vielfalt bei madsack, evangelischen presseverband norddeutschland, burda und springer; ja, fickt euch doch selbst! Gruß auch an CDU, CSU, SPD und FDP!

Ich hoffe, guhgell macht mal eine schöne, breite deindexierung. Dann lernt der schwanz schon, dass er nicht mit dem hunde wedelt. (Leider werden BRD-p’litiker dann ganz schnell ein gesetz zuwege bringen, dass guhgell zur indexierung der BRD-jornallje verpflichtet. So wird das hier gemacht. Und morgen: digitale gesellschaft und fortschritt. Vorsicht beim überholen auf der datenautobahn.)

3 Antworten zu “Leistungsschutzrecht: jetzt gehts los!

  1. Datenautobahn mit nur einer Spur (Drosselkom) und auf >95% der Strecke Überholverbot wegen Baustellen (Lobby Arbeit).

  2. So IT-blöd wie ich unsere Justiz- und Politmafia einschätze dürften sich genug Gesetzeslücken für Google ergeben, nicht nach dem LSR-Gesetz abgezockt zu werden. Indexierung heißt noch lange nicht, dass sie auch prominent mit kostenpflichtigen Snippets auf der Trefferseite erscheinen. Ich würde die als Abzockersites grundsätzlich auf Seite 2ff listen und dann nur mit Blank-Link.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.