Was in den USA nicht erwünscht ist

Gestern informierte Skype über neue Nutzungsbedingungen, die am 29. März 2014 in Kraft treten. Unter anderem heißt es in 5.7(c): “Sie dürfen keine unangebrachten Bilder hochladen, herunterladen oder versenden”. Als Beispiel für diese Unangebrachtheit wird “Nacktheit” genannt

Aber wenn man die satanischen und jugendgefährenden brustwarzen oder das gemächte mit einer großkalibrigen, automatischen waffe bedeckt, ist vermutlich alles wieder in ordnung.

Eine Antwort zu “Was in den USA nicht erwünscht ist

  1. Wer von Skype genug hat, kann ja mal Jabber/XMPP/Pidgin ausprobieren. Hat zwar noch so einige Kinderkrankheiten, aber mit OTR sogar end-to-end Verschlüsselung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.