Schlagzeile des tages

UK: Pornofilter-Macher wg. Kinderpornos verhaftet

Immer wieder bemerkenswert, in welchen kreisen man sich so an bildern von kindern aufgeilt — vor allem, wenn ich daran denke, dass ich keinen einzigen menschen aus meinem umfeld kenne, der solche neigungen hat. Es kommt mir im moment immer wieder so vor, als sei diese lust, wehrlose, ausgelieferte wesen durchzuficken mit einem karakter verbunden, den es in die verwaltung, polizei oder p’litik (oder in ihre direkte nähe) drängt. :mrgreen:

Nachtrag 21:30 uhr: danke, Fefe! 😉

Ähm, liebe zuhörer… wir haben euch belogen und beschissen…

Die Funkhaus Halle GmbH und CoKG hat in ihrem Programm mit dem Gewinnspiel „An 89 Tankstellen für 89 Cent tanken mit 89.0 RTL“ – ausgestrahlt im Tagesprogramm von 89.0 RTL vom 2.9.2013 bis zum 4.9.2013 – gegen Transparenz und Informationsgebote sowie das Irreführungsverbot der Paragraphen 8a, Absatz 1, Satz 2, Rundfunkänderungsstaatsvertrag und Paragraph 4, Absatz 3, Satz 2 Mediengesetz des Landes Sachsen-Anhalt, verstoßen.

Natürlich wurde diese ansage nicht gemacht, weil die berufslügner eines halbseidenen radiosenders wie RTL plötzlich ein einsehen hatten, sondern, weil sie dazu verdonnert wurden, im programm mitzuteilen, dass sie ihre hörer beschissen haben. Alles weitere zum RTL-gewinnspielbeschiss gibt es bei fair-radio.net. Bis es zu dieser erzwungenen richtigstellung kam, die für einem zuhörer im klangmatsch kaum verständlich ist, ist auch nur fast ein halbes jahr übers land gezogen. Wäre ja auch mistig, wenn sich bei so einem text doch noch der eine oder andere daran erinnern könnte, wie ihm mitgespielt wurde.

Auch weiterhin viel spaß dabei, irgendwelche gewinnspiele irgendwelcher schrottsender der marke „wir sind die bildzeitung fürs ohr“ mitzumachen! Und viel spaß mit eurem scheiß-radio, das ihr vor allem ständig laufen lasst, um fortwährend irgendein belangloses zeug in euren wahrnehmungsapparat zu stopfen, damit das gehirn nicht mit dieser unangenehmen denktätigkeit anfängt!

Geht doch!

Hej, netzpolitik.org hat es nach gefühlten drei monaten doch noch geschafft, seinen RSS-fiehd zu reparieren. Statt des JavaScript-Mülls ist da jetzt ein Flattr-Klickeknopf drinnen, was deutlich erträglicher ist. Ich habe es schon nicht mehr für möglich gehalten. Und nein, diese Reparatur liegt wohl nicht an meinem etwas gereizt formulierten pingbäckchen von gestern, denn so ein pingbäckchen kommt da gar nicht erst durch, weil ich offenbar automatisch als ein spämmer bewertet werde. Nun gut, akismet würgt… das nachräumen hinter diesem müll¹ kenne ich, und bei einer großen seit dürfte der aufwand nicht mehr vernünftig sein!

¹Akismet ist deutlich besser als irgendwelche CAPTCHAs oder sonstigen kommentarverhinderungstechniken, und es hat den weiteren vorteil, auch ohne javascript zu funkzjonieren.