Meikrosoft will aus der gefühlten digitalen depressjon…

Nun, meikrosoft, da kann dir geholfen werden: verwirf einfach dein windohs acht vollkommen und bau was, was den menschen wieder dient! Denn kompjuter sind da, um den menschen zu dienen und nicht umgekehrt.

Aber nee, der Christian P. Illek hat ganz andere hirnfürze:

So habe jeder Privat- und Geschäftsanwender eine nicht delegierbare Verantwortung für seine IT-Sicherheit und Datenschutz, zum Beispiel bei der Nutzung aktueller Virensignaturen oder sicherer Passwörter

Ich ergänze das noch um: und bei der weitgehenden vermeidung der „cloud“-angebote meikrosofts, die jedem windohs-anwender als werksseitig vorgegebene scheißreklame auf die fliesenoberfläche gekackt wurden. Denn nicht mehr zu wissen, wo daten gespeichert sind und wer darauf zugreifen könnte — und genau dieser vergiftete kex wird mit dem reklamewort von der „cloud“ verkauft — ist das genaue gegenteil von IT-sicherheit und datenschutz.

Gerhard Schröder so…

Ex-bummskanzler und immer noch beliebte SPD-wahlkampfwerbefrontfresse Gerhard „der Wladimir Putin ist ein lupenreiner demokrat“ Schröder so: das mit dem völkerrecht dürft ihr nicht so eng sehen, da hab ich auch schon mal gebrochen, als ich da im früheren jugoslawien rumbombardieren ließ. Ich dachte ja immer, das die vorbereitung oder gar durchführung eines angriffskrieges in der BRD so richtig zehn-jahre-knastbewehrt kriminell ist, aber so ein geistig und etisch verrottetes verbrecher-gesindel wie Gerhard Schröder kann sich noch stolz hinstellen und winke-winke mit seinen verbrechen brüsten, ohne dass ein p’litisch weisungsgebundener staatsanwalt dieser bimbes- und bananenrepublik tätig würde. Wäre ja auch echt scheiße für die verbrecher, die sich die BRD unterm nagel gerissen haben, wenn hier gleiches recht für alle gälte.

„Cloud“ des tages

Was hat uns allen, denen seit gefühlten zweieinhalb jahrzehnten das papierlose büro versprochen wird, denn noch so richtig gefehlt? Richtig: ein „cloud“-fähiger drucker. Natürlich gibts diese „cloudlösung“ zusammen mit einer Äpp (warum nicht „applösung“), die mit irgendeiner „sicherheitslösung“ kompatibel sein soll, genauer wollte sich der herr sprechepresser beim sprechepressen wohl nicht ausdrücken (oder ausdrucken)… :mrgreen:

Übrigens: die hier mit viel bullschitt-blubberbläschen an ein flachpublikum aus kaufleuten und anderen hirnkastraten verkaufte innovazjon, über ein netzwerk zu drucken, ist mir seit den neunziger jahren geläufiger bestandteil meines alltags. Und es gab und es gibt einen verdammt guten grund, das LAN so weit wie möglich vom WAN zu trennen. Im falle eines netzwerkdruckers sieht der gute grund so aus:

Fuck your ink!

Und dass man auch ansonsten kein interesse daran haben wird, irgendetwas im lokalen netzwerk ohne not im gesamten internetz zur verfügung zu stellen, sollte jedem einleuchten. Aber jetzt ist ja „cloud“, da ists mit der leuchte nicht mehr so weit her.

Ändräut des tages

Zugegeben, schon fast eine woche alt: vorinstallierte schadsoftwäjhr auf neuen ändräut-wischofonen gefunden. Auf mehreren telefonmodellen von „samsung“ und „motorola“ wurden offenbar werksseitig installierte versjonen von „Netflix“ gefunden, die alle persönlichen daten, passwörter und bänking-informazjonen nach russland senden. Es ist ja auch ein wichtiger beitrag zur bekwemlichkeit, wenn man sich seine trojaner nicht extra bei guhgell pläjh runterladen muss. :mrgreen:

Ach ja, auch weiterhin viel spaß mit den mobilen träcking- und überwachungswanzen, die ihr mitten in eurem leben installiert!

Geistiges eigentum des tages

Heute mal eine spur heiterer, denn diesmal hat die SPD gezeigt, dass sie das politisch gewünschte urheberrecht nicht kapiert und eine CC-lizenz für eine genehmigung zur völlig freien verwendung hält:

Normalerweise stört es mich nicht, wenn andere Leute meine Texte oder Bilder weiterverbreiten. […] Aber in diesem Fall dachte ich mir: Warum sollen unter dem kaputten Urheberrecht immer nur die Leute leiden, die damit täglich arbeiten müssen? Und nicht auch mal die, die dafür verantworlich sind?

Also habe ich mir einen Anwalt genommen und der hat euch dann Abmahnungen geschickt mit dem ganzen Programm, das euer Urheberrecht vorsieht:

[…]

Nun begann ein Schriftwechsel. Liebe Sozialdemokraten, ich glaube euch ja, dass ihr stets den Willen habt, die Gesetze einzuhalten. Dass ihr diesen Willen aber ausgerechnet in dem Augenblick als Argument vorbringt, in dem ihr beim Gesetzesbruch erwischt wurdet, zeugt dann doch von Chuzpe

Bwahahahaha!