Händiwanze des tages: samsung

Samsung hat in seine android-versjonen eine hintertür eingebaut, die vollständigen fernzugriff auf alle gespeicherten daten zulässt. Auch weiterhin viel spaß mit euren blitze geilen wischofonen, die ja so toll, modern und bekwem sind. Spätestens, wenn euch wegen einer für die geheimdienste dieser welt eingebauten hintertür von anderen kriminellen (oder gleich von geheimdienstlern mit lust auf etwas nebenerwerb) das konto leergeplündert wird oder kinderpornos auf eure geräte gemacht werden, um etwas kompromat für eine erpressung zu haben, werdet ihr merken, was ihr euch ins leben implementiert habt.

Ach, apropos. Ist euch eigentlich klar, dass das aufspüren solcher hintertüren — immerhin ein beitrag zur erhöhung der kompjutersicherheit — über den hebel des geistigen eigentums erschwert und kriminalisiert wird, während man sich den einbau solcher hintertüren einfach so rausnimmt. Deshalb müssen die leute, die eine analyse der hintertür veröffentlichen, so eine klarstellung schreiben:

The developers involved in the present analysis did not ever agree to any sort of End User License Agreement that explicitly prohibited the reverse engineering and decompiling operations of the incriminated binary

Lasst euch nur schön weiter enteignen, knechten und entrechten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.