Prof. dr. Offensichtlich investigativ

Prof. dr. Offensichtlich macht mal wieder eine nebentätigkeit als investigativer jornalist und hat da gleich mal rausgekriegt, dass bei der vergabe der FIFA-brüllball-geldmeisterschaft an katar ein bisschen bestechungsgeld geflossen sein könnte. Niemand hätte das erwartet!

Übrigens: die paar milljönchen spekulazjons-monopoly-geld auf einem in der schweiz geführten bankkonto eines gewissen Uli Hoeneß stammen selbstverständlich alle aus völlig legalen geschäften… :mrgreen:

Lieber landesvorstand

Für p’litik kaum noch zu gebrauchen, aber als unterhaltung immer wieder lustig ist die piratenpartei.

Lieber landesvorstand, bring die parteibasis mal mit ordnungsmaßnahmen dazu, dass sie wie gewünscht wahlkampf macht. Weil, wer gerade wegen #any-gate bemerkt hat, dass dass nicht mehr die ziele sind, für die er sich bislang aufgerieben hat und deshalb so was wie #keinhandschlag macht, der schädigt ja die partei. Wieso ein kwasi-erzwungenes „wahlkämpfen“ dann aber in seinem ergebnis weniger parteischädigend sein soll, bleibt das geheimnis des antragstellers, dessen antrag wohl abgelehnt werden wird…

Neues von der reichsdatenautobahn

Allerdings werden die Vorträge nicht nach Deutschland gestreamt, weil Google dafür laut Rundfunkstaatsvertrag eine Sendelizenz benötigen würde

Aber hej, wer einen proxysörver im iran kennt oder in irgendeinem anderen land, in dem man keine rundfunklizenz benötigt, um ins internetz zu striehmen — das ist so ziemlich jedes land auf der großen, runden welt — kann es sich ja trotzdem anschauen. Und morgen im p’litischen teater: warum kommen keine innovazjonen aus der BRD…

Realsatire des tages

Das bumsministerium für wirtschaft und energie klärt mit einem tollen video über digitale bedrohungen auf. Kann man sich gar nicht selbst ausdenken! Oder ist das jetzt die rache für die überwachung und wirtschaftsspionage durch US-geheimdienste, sollen die sich jetzt beim anblick dieses grandiosen videos totlachen?

[via Hadmut Danisch]