Gleichgeschaltete systempresse des tages

(Keine links auf beispiele, guhgell njuhs hilft euch bei interesse)

Einer der gründe dafür, dass anzeigen wegen vergewaltigung immer seltener zu verurteilungen wegen vergewaltigung führen, könnte darin liegen, dass die fortschritte in der forensik immer häufiger falsche beschuldigungen entlarven, dass es also zu einem begrüßenswerten rückgang von justizirrtümern gekommen ist. Aber die BRD-presse sieht ausschließlich und aus dem agentur-gleichgerichteten und daher gleichlautenden mund aller zeitungen einen anderen grund dafür, den sie selbstverständlich nicht begrüßt…

Feminist_innen, nun fordert endlich einen härteren polizeistaat, der im zweifelsfall die beweise gleich selbst platziert!