Spezjaldemokraten gibts auch in österreich

Eine harte Entscheidung fällte heute das Amt für Verbraucherschutz: die SPÖ muss ab sofort das „S“ aus ihrem Namen streichen. Sie darf sich daher nur mehr PÖ, also „Partei Österreichs“, nennen. So sollen Verbrauchertäuschungen bei Wahlen vermieden werden

Da bekäme man ja lust darauf, dass die BRD an die bundesrepublik österreich angeschlossen wird… 😀

Meine traurigkeit hält sich in grenzen…

Meine traurigkeit hält sich in grenzen, wenn fragwürdige „personensuchmaschinen“ wie 123people (punkt) com abgeschaltet werden. Da scheint wohl ein geschäftsmodell daran gescheitert zu sein, dass guhgell mit seinen algoritmen immer wieder bemüht ist, minderwertige suchergebnisse in den keller zu befördern. Dieses ding namens „yasni“ bitte gleich hinterher abschalten!

Hokuspokus des tages

Im „congress centrum hannover“ (eigene mit „c“ modern- und internationaltuende schreibweise), im schönen kuppelsaal wird es ende april eine veranstaltung geschäftstüchtiger kwacksalber geben, die nicht nur chemikalien etwas teurer verkaufen, sondern auch noch (als eine unter vielen behauptungen) behaupten, dass man autismus bei kindern behandeln könne, indem man den kindern ein gesundheitsschädliches desinfekzjons- und bleichmittel in den mund und in den anus einflößt. Denen gehts zwar schlecht davon, sie kriegen fieber und flutschkacke und müssen kotzen, aber das ist ja der anfang der besserung. Oder anders gesagt: Es geht — mitten im lande, dessen regierende zum „kinderschutz“ am liebsten das ganze internetz durchzensieren würden — um organisierte kindesmisshandlung.

Wenn ich den spämms dieser menschenverachtenden geschäftemacher glauben darf, braucht die welt gar keine andere medizin mehr. Ich glaube diesen spämms nicht. Ich glaube vielmehr, dass es sich um ein pack handelt, das ein gutes „geschäft“ mit naiven und verzweifelten menschen macht, und ich glaube, dass dieses menschenverachtende pack wegen seiner offenkundigen gefährlichkeit eher zum schutz der gemeinschaft irgendwohin weggesperrt gehört als… sagen wir mal… ein Gustl Mollath.